Mühlenverein Hiesfeld

Mühlenverein Hiesfeld: Kurt Simons löst Kurt Altena ab

  Der Vorstand, sitzend v.l.n.r.: Oliver Ibach (stellv. Vorsitzender), Paul Duscha (Geschäftsführer), Monika Graumann (Kassiererin) und Kurt Altena (Ehrenvorsitzender); stehend v.l.n.r: Detlev Flores, Carolin Frank, Monika Schürmann, Manfred Szczepanski (jeweils Beisitzer), Dr. Michael Heidinger, Klaus Graumann (stell. Vorsitzender) und Kurt Simons (neuer Vorsitzender).   

  Der Vorstand, sitzend v.l.n.r.: Oliver Ibach (stellv. Vorsitzender), Paul Duscha (Geschäftsführer), Monika Graumann (Kassiererin) und Kurt Altena (Ehrenvorsitzender); stehend v.l.n.r: Detlev Flores, Carolin Frank, Monika Schürmann, Manfred Szczepanski (jeweils Beisitzer), Dr. Michael Heidinger, Klaus Graumann (stell. Vorsitzender) und Kurt Simons (neuer Vorsitzender).   

Foto: Mühlenverein

Dinslaken.   Der neue Vorsitzende Kurt Simons betonte, dass viele Traditionen fortgeführt werden. Der 89-jährige Kurt Altena ist nun Ehrenvorsitzender.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Etwas weniger Mitglieder als im Januar kamen zur Fortsetzung der Jahreshauptversammlung des Mühlenvereins Hiesfeld, die sich damals nicht auf einen neuen Vorstand einigen konnte. Das Nachsitzen hatte nun Erfolg. Die Mühlenfreunde wählten alle Vorschläge des Vorstandes nahezu einmütig. Kurt Simons (bisher Beisitzer) löst den langjährigen Vorsitzenden Kurt Altena ab. Altena hatte schon vor drei Jahren verkündet, dass er aus Altersgründen nicht mehr antreten wird.

Das galt nun auch für Heinz Siemenowski und Willi Banning. Nicht nur an diese (nun ehemaligen) Vorstandsmitglieder richtete Altena seinen Dank für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit. Er selbst stand 36 Jahre an 1. Stelle im Verein. In 30 Minuten fasste der Alt-Vorsitzende das Geschehen der Vergangenheit bereits in der Januar-Versammlung zusammen.

Dank auch an Heinz Siemenowski und Willi Banning

Danach wurden Vorstand und Kassiererin einstimmig entlastet. Ab jetzt prüfen Annemarie Bode und Dieter Petrak die Kasse und die ordnungsgemäße Vereinsführung. Mit Klaus Graumann (stellv. Vorsitzender), Detlev Flores und Manfred Szczepanski (Beisitzer) ist der Vorstand wieder komplett. Mit dem Weseler Flores erhält der Mühlenverein zum ersten Mal einen ausgebildeten Müller in den Vorstand.

Bürgermeister Dr. Heidinger, Mitglied des Mühlenvereins, leitete beide Versammlungsteile und freute sich, einen Vorschlag des Vorstandes zur Abstimmung stellen zu können: Einstimmig wählten die Mitglieder Kurt Altena zum Ehrenvorsitzenden des Vereins. In seinen Dankworten sagte Altena: „Ich werde weiter mithelfen, so lange es noch geht.“

Der neue „Kurt“ (Simons) ist erst der dritte Vorsitzende seit der Gründung des Vereins in 1976. In seiner Antrittsrede betonte er, dass viele Traditionen fortgeführt werden. Dazu zählen die Öffnungszeiten von Wind-, Wassermühle und Museum, aber auch die festen Feiertage des „Deutschen Mühlentages“ und des Denkmalstages. Bereits am 19. Mai steht schon das 95-Jährige des Bademeisterhauses an, das inzwischen Haus III des Mühlenmuseums ist (gemeinsam mit dem Freibadverein). Die neue Amtszeit beträgt drei Jahre und endet am großen Geburtstag der Hiesfelder Windmühle – sie wird dann 200 Jahre alt sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben