Unfall

Pkw fährt in Gegenverkehr - Drei Verletzte in Dinslaken

Die Feuerwehr musste einen der Insassen mit schwerem Gerät befreien. Der Patient wurde später mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Foto: Feuerwehr Dinslaken

Die Feuerwehr musste einen der Insassen mit schwerem Gerät befreien. Der Patient wurde später mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Foto: Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken.  Bei einem Unfall auf der Brinkstraße wurden Freitag drei Menschen zum Teil schwer verletzt. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schwerer Unfall auf der Brinkstraße in Dinslaken. Dort sind am Freitagnachmittag zwei Autos ineinandergefahren. Wie die Feuerwehr berichtet, war ein 58-Jähriger mit seinem Wagen aus noch ungeklärter Ursache auf die Fahrspur des Gegenverkehrs geraten und mit einem entgegenkommenden Pkw frontal zusammengestoßen. In diesem Wagen saßen ein 18-Jähriger sowie ein 65 Jahre alter Beifahrer.

Die zum Teil schwer verletzten drei Insassen wurden von zwei Notärzten und dem Rettungsdienstpersonal versorgt. Den Beifahrer (65) musste die Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreien. Der Mann wurde später mit dem Rettungshubschrauber in eine Duisburger Unfallklinik geflogen. Die beiden anderen Verletzten wurden in ortsansässige Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr bestehe bei keinem der Verletzten, so die Polizei. Alle Unfallbeteiligten stammen aus Dinslaken.

Im Einsatz waren insgesamt 30 Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache sowie die Einheiten Hiesfeld und Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungsdienst. Während der Unfallaufnahme war die Brinkstraße zwischen Oberhausener Straße und Kurt-Schumacher-Straße für rund zwei Stunden gesperrt. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik