Windenergie

Regenerative Energie: Windräder in Hünxe weiter im Aufbau

Hier sind das fertiggestellte Windrad auf der Halde Lohberg (rechts) sowie die ersten Teile der Anlagen, die noch entstehen sollen zu sehen.

Foto: Heiko Kempken

Hier sind das fertiggestellte Windrad auf der Halde Lohberg (rechts) sowie die ersten Teile der Anlagen, die noch entstehen sollen zu sehen. Foto: Heiko Kempken

Hünxe.  Sieben baugleiche Windräder sollen bis Oktober in zwei Windparks auf Hünxer Gemeindegebiet entstehen. Derzeit wird daran gearbeitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Aufbauder Windkraftanlagen in Hünxe schreitet voran. Zu sehen sind hier neben dem bereits fertig gestellten Windrad auf der Halde Lohberg (rechts) bereits Teile der Anlagen, die im Windpark auf der Nord-Erweiterung der Halde entstehen. Insgesamt drei sollen es hier werden.

Vier weitere werden im Windpark Hünxer Heide gebaut. Die Windräder haben jeweils eine Leistung von 3,2 Megawatt. Laut Michael Häsel, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Hünxe, sollen alle sieben Anlagen im Oktober fertig sein.

Erste Planungen im Jahr 2012

Bislang gibt es in Hünxe Photovoltaik- und Biogasanlagen, nun macht die Gemeinde im Bereich der regenerativen Energien einen großen Schritt nach vorne: Mit den insgesamt sieben baugleichen Windrädern kann Hünxe rechnerisch seinen eigenen Strom produzieren, sogar mehr Strom als Hünxe bedarf, sagt Häsel. 2012 hatte mit dem Verfahren zur Flächennutzung die Planung für die Windräder begonnen. /Foto: Kempken

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik