Polizei

Schuss aus Gaspistole in Dinslaken - Opfer untergetaucht

Der Vorfall ereignete

Foto: Andreas Bartel

Der Vorfall ereignete Foto: Andreas Bartel

Dinslaken.   Der Mann, der durch den Schuss einer Gaspistole verletzt wurde, habe sich selbst aus dem Krankenhaus entlassen, sagte die Polizei am Freitag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Mann, der am Donnerstagabend von einem Unbekannten durch den Schuss aus einer Gaspistole verletzt worden ist, ist untergetaucht.

Der Geschädigte sei nicht mehr greifbar, er habe sich selbst aus dem Krankenhaus entlassen und sei unter angegebener Rufnummer und Adresse nicht zu erreichen, gab eine Sprecherin der Kreispolizei Auskunft.

Größeres Fahrzeug beobachtet

Der Vorfall hatte sich am Donnerstag gegen 18.15 Uhr ereignet. Ein Zeuge habe laut Polizei einen Van beobachtet. Der Geschädigte sei an das Fahrzeug herangetreten und dann aus dem Fahrzeug heraus durch den Schuss im Gesicht verletzt worden. Das Fahrzeug entfernte sich in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zeugen können sich an die Polizei wenden: 0281/107-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik