Verkehr

Spezialfahrzeug ist drei Wochen in Dinslaken unterwegs

Solch ein Kamerawagen der Firma „iNovitas“ist ab dem 20. Mai in Dinslaken unterwegs.

Solch ein Kamerawagen der Firma „iNovitas“ist ab dem 20. Mai in Dinslaken unterwegs.

Foto: iNovitas

Dinslaken.   Im Auftrag der Stadt wird das Straßennetz vermessen. Das mit Kameras ausgestattete Fahrzeug fährt ab Montag, 20. Mai, durch Dinslaken.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab Montag, 20. Mai, fährt ein spezielles Messfahrzeug im Auftrag der Stadtverwaltung durch die Straßen von Dinslaken. Mit dem Projekt „Stereobildbefahrung, Bestands- und Zustandserfassung des Straßennetzes“ werden für verschiedene Fachdienste der Stadtverwaltung Aufnahmen des Straßenraumes zur Verfügung gestellt und können dann am Computer dreidimensional vermessen und mit bestehenden Geodaten verglichen und digitalisiert werden. Das beauftragte Unternehmen wird etwa drei Wochen unterwegs sein.

Auch Details werden von den Kameras erfasst

Die Bilder dienen vor allem zur Ermittlung und Bewertung des Straßenzustandes im Stadtgebiet. Dabei werden auch die Details wie Bordsteinhöhen, Gehwege oder Bepflanzung erfasst. So sollen später zum Beispiel Außendienstarbeiten vorbereitet und manche Außentermine sogar ganz vermieden werden können.

Die Daten dürfen nur anonymisiert über die verwaltungsinternen Infosysteme zugänglich gemacht werden. Fahrzeugkennzeichen und Personen werden in einem automatischen Prozess unkenntlich gemacht und sind nur der Stadt zugänglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben