Wirtschaft

Stauden Becker aus Dinslaken räumt wieder auf der BuGa ab

Die Gärtnerei Stauden Becker erhielt die Große Goldmedaille der DBG. Von links: Rüdiger Eckhardt (DBG), Dahlienkönigin Elisabeth Panzer, Laura Scheelen, Tim Becker, Martin Becker, Eva Kähler-Theuerkauf (Vizepräsidentin des Zentralverband Gartenbau), Lydia Frotscher (Ausstellungsbevollmächtigte der DBG).

Die Gärtnerei Stauden Becker erhielt die Große Goldmedaille der DBG. Von links: Rüdiger Eckhardt (DBG), Dahlienkönigin Elisabeth Panzer, Laura Scheelen, Tim Becker, Martin Becker, Eva Kähler-Theuerkauf (Vizepräsidentin des Zentralverband Gartenbau), Lydia Frotscher (Ausstellungsbevollmächtigte der DBG).

Foto: Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft

Dinslaken.  Erst der Barbie-Garten, dann die Dahlien: Die Gärtnerei Stauden Becker glänzte erneut bei der Bundesgartenschau – und gewann eine Goldmedaille.

Die Dinslakener Gärtnerei Stauden Becker war mit ihren Farnen und Gräsern bei der Bundesgartenschau in Mannheim erfolgreich, denn sie setzte mit ihren Pflanzen so gekonnt die Dahlien, die „Königinnen des Spätsommers“, in Szene, dass sie für ihre Leistung die Große Goldmedaille bekamen. „Zum Glück und wieder zurück“ heißt die Dahlienschau der Bundesgartenschau, denn Dahlien werden im asiatischen Raum als Glückssymbol verschenkt, wie Christopher Ernst, der Gestalter der Dahlienschau, verrät.

Lesen Sie dazu auch:Barbie-Garten: Dinslakener Gärtnerei bei BuGa ausgezeichnet

Glück hatten auch zahlreiche Mitwirkende an der Ausstellung: Die Experten vergaben insgesamt 32 Goldmedaillen, 56 Silbermedaillen und 22 Bronzemedaillen.

Mit ihren Gräsern, Farnen und Blattschmuckstauden setzte das Team von Stauden Becker in Dinslaken einen Kontrast zu den farbenprächtigen Dahlien, die so besonders gut zur Geltung kamen. Von der Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft gab es „für hervorragende Qualität an Gräsern und Farnen“ daher die Große Goldmedaille.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Dinslaken / Hünxe / Voerde