Weihnachtsbaum

Tannenbaum auf dem Marktplatz in Voerde ist nun geschmückt

Groß und klein waren dabei: Jannik(1), Christof und Regina Kutschka beteiligen sich auch an der Weihnachtsbaumschmückaktion auf dem Voerder Rathausplatz.

Groß und klein waren dabei: Jannik(1), Christof und Regina Kutschka beteiligen sich auch an der Weihnachtsbaumschmückaktion auf dem Voerder Rathausplatz.

Foto: Lars Fröhlich

Voerde.  Trotz Regens beteiligten sich die Voerder wieder an der Aktion des Gentlemen’s Clubs. Auch eine NRZ-Kugel hängt an der Tanne.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was ein Regenwetter. Trotzdem haben es sich gestern einige Voerder nicht nehmen lassen, zum Rathauplatz zu kommen. Es ist 16.16 Uhr als der Hubsteiger auf dem Rathausplatz sich das erste Mal in Bewegung setzt, damit Weihnachtskugeln in dem sieben bis acht Meter hohen Baum platziert werden können.

Auch am Boden beginnen die Voerder derweil, ihren mitgebrachten Schmuck aufzuhängen. Eine von ihnen ist Ruth Prumbach (88), die soeben ein paar aus Draht geformte silberne Sterne im Tannengrün befestigt hat. „Sehr sehr schöne Aktion“, sagt sie. Zu Hause habe sie auch noch goldenen Schmuck gehabt. Aber goldene Farben sollten es ja nicht sein.

Hand in Hand geht es bei der Aktion auf dem Rathausplatz

Genau. Silbernen und roten Baumschmuck hatte sich der Gentlemen’s Club Voerde, der zur zweiten Schmückaktion aufgerufen hatte, gewünscht. Gemeinschaft soll dies stiften, so die Idee dahinter. Es gehe um das Zusammenstehen und einen „Anziehungspunkt für die Voerder“, sagt der Vorsitzende des Gentlemen’s Club, Martin Scholz.

Hand in Hand greift auch alles bei der diesjährigen Aktion: Der Hubsteiger wurde von der Firma Langenfurth zur Verfügung gestellt, die Bäckerei Ernsting hat Leckereien gestiftet, für die Kinder gibt es kostenlose Getränke. Für weihnachtliche Musik sorgen die Gruppen „Übertaktet“ aus Voerde und „Staf“ aus Hünxe.

Bürgermeister hebt Konstruktion für den Baum hervor

Später begrüßt Bürgermeister Dirk Haarmann die Menschen, die gekommen sind, auch er spricht von einer „sehr schönen Aktion, die den Gemeinschaftssinn fördert“ und hebt die „multifunktionale Konstruktion“ für den Weihnachtsbaum hervor. „Das ist beständig für viele, viele Jahre.“ Danach heißt es ran an den Baum.

Sogar der einjährige Jannik hängt mit Unterstützung seines Papas eine Kugel auf. Danach geht es auch für die NRZ mit dem Hubsteiger in die Höhe. Der Gentlemen’s Club hatte die Redaktion eingeladen, eine Kugel zu platzieren. Die Voerderin Alexandra Arndt übernahm die Gestaltung. Nun zieren diese und viele weitere Weihnachtsbaumkugeln in allen Größen sowie Sterne und Schleifen den Tannenbaum mitten in Voerde.

  • Die zweite Schmückaktion auf dem Rathausplatz war auf den gleichen Tag gefallen, an dem auch der Sternenmarkt in Spellen stattfand (Bericht folgt in der morgigen Ausgabe).
  • Der Gentlemans Club hatte daher Fahrgemeinschaften organisiert, für alle, die im Anschluss an das gemeinsame Schmücken noch nach Spellen fahren wollten.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben