Fantastival

Trotz Regen: Dinslaken feiert Prinzen-Fantastival-Auftritt

Rissen das Burgtheater mit ihrem mehrstimmigen Gesang und pointierten Texten mit:  Die Prinzen beim Fantastival.

Rissen das Burgtheater mit ihrem mehrstimmigen Gesang und pointierten Texten mit: Die Prinzen beim Fantastival.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

Dinslaken.  1300 Fans der Prinzen ließen sich den Spaß und die Stimmung beim Auftritt in Dinslaken durch das schlechte Wetter nicht vermiesen – im Gegenteil.

Menschen in Klarsichtfolie. Joss Stone war dieser Anblick erspart worden. Und zum Glück hat es während ihres Konzerts am Montag nicht geregnet. Oder noch besser: Die Sängerin auf der Vorbühne im bodenlangen Tüllkleid – gut eingepackt fast wie verschweißt ebenfalls in einem solchen Regenponcho. Denn wer weiß? „Das ist Trendsetting – und es begann hier in Dinslaken“, rief Sebastian Krumbiegel am Mittwoch den 1300 Prinzen-Fans im verregneten Burgtheater zu. Tobias Künzel überlegte sogar, beim nächsten Konzert ebenfalls Cape zu tragen – in Erinnerung an Dinslaken.