Strandbad Tenderingssee

UBV fordert Bushaltestellen am Strandbad Tenderingssee

Das Strandbad Tenderingssee soll besser an den ÖPNV angeschlossen werden, fordert die UBV.

Das Strandbad Tenderingssee soll besser an den ÖPNV angeschlossen werden, fordert die UBV.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Dinslaken.  Der Tenderingssee solle besser an den ÖPNV in Dinslaken und Voerde angeschlossen werden. Seit dem Ende des Freibad habe Dinslaken mehr Bedarf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die UBV will erreichen, dass das Strandbad Tenderingssee besser an den ÖPNV angeschlossen wird. In einem Antrag setzt sich die Partei für zusätzliche Haltestellen in dem Bereich in den Sommermonaten ein. Die Stadt Dinslaken solle dafür in Kontakt mit Voerde und Hünxe sowie mit der NIAG treten.

Dinslaken soll Voerde und Hünxe kontaktieren

Das Strandbad liege teilweise auf dem Gebiet der Stadt Voerde und teilweise auf dem Gebiet der Gemeinde Hünxe. Trotzdem werde „es in großer Zahl von Dinslakener Bürgerinnen und Bürgern besucht, dies umso mehr, seit das Hiesfelder Freibad geschlossen wurde“, so die UBV. In den Sommermonaten komme es immer wieder zu Verkehrsstörungen im Bereich des Strandbads. Auf der B8 staue sich der Verkehr teilweise bis zu mehreren hundert Metern in Richtung Dinslaken und Voerde sowie auf dem Tenderingsweg in Richtung Hünxe/Lohberg, „da viele Menschen, insbesondere in den Sommerferien, mit dem Auto anreisen“.

Die bestehenden Haltestellen seien zu weit entfernt

Aktuell gebe es um das Strandbad herum keine Bushaltestelle, die eine Anreise mit dem ÖPNV von Dinslaken zum Tenderingssee ermöglichen würde, so die UBV. Jedoch gebe es Linienverkehre, die in der weitläufigeren Umgebung fahren. In Dinslaken fahre die Buslinie 17 und in Voerde die Buslinie BHX etwa alle 20 Minuten in der näheren Umgebung. Dort würden auch Haltestellen vorgehalten, die aber „fußläufig zu weit vom Strandbad entfernt“ seien. Auch wenn die Stadt Dinslaken wegen der Lage des Strandbades nicht zuständig sei, „sollte die Stadt Dinslaken die Initiative ergreifen und Gespräche mit allen Beteiligten führen, um hier eine zufriedenstellende Lösung zu finden“, so die UBV.

Haltestellen während der Öffnungszeiten des Freibades

Sie schlägt zwei Haltestellen aus bzw in Richtung Dinslaken/Voerde in unmittelbarer Nähe des Strandbades vor, die von den Buslinien außerhalb der Ferien während der Öffnungszeiten des Strandbades (montags bis freitags, 15 bis 20.15 Uhr) angefahren werden sollen. Am Wochenende und in den Sommerferien sollten die Buslinien das Strandbad in der Zeit von 10 bis 20.15 Uhr anfahren, so die UBV.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben