Polizei

Wieder BMW gestohlen! Polizei warnt vor Keyless-Funktion

In Dinslaken und Voerde wurden zwei BMWs gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise.

In Dinslaken und Voerde wurden zwei BMWs gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Voerde.  In Dinslaken und Voerde wurden in dieser Woche zwei BMWs gestohlen. Die Polizei im Kreis Wesel warnt in dem Zusammenhang vor Keyless-Funktion.

Autodiebe in der Region haben es offenbar im Moment auf BMWs abgesehen. In dieser Woche wurde bereits der zweite BMW geklaut. In der Nacht zu Dienstag verschwand ein BMW X6 MD50 in Dinslaken (Kennzeichen DU-ES 141). Nun, in der Nacht zu Mittwoch, wurde ein weißer BMW X5 in Voerde gestohlen.

Der Wagen wurde zwischen Mittwoch, 19.30 Uhr, und Donnerstag, 5.30 Uhr, an der Straße Hövelmannskath entwendet. Das Fahrzeug ist auf das Kennzeichen WES-OK 75 zugelassen.

Diebe haben es auf Wagen mit hohem Wiederverkaufswert abgesehen

In den vergangenen Wochen wurden bundesweit zahlreiche BMW aber auch andere hochwertige Wagen gestohlen. „Geklaut wird, was sich gut wiederverkaufen lässt“, weiß Kristin Heuken, Sprecherin der Kreispolizei Wesel. Dabei gehe es nicht nur um den Marktwert des ganzen Wagens sondern auch der Einzelteile. Die Autos werden zerlegt und die Teile vertickt. In Paderborn etwa gab es zuletzt eine ganze Diebesserie, bei der die Täter es auf die Lenkräder des BMW abgesehen hatten.

Täter fangen Keyless-Go-Signal ab

Vielfach seien die betroffenen Autos mit Keyless-Go-Funktion ausgestattet, so Kristin Heuken. Damit lassen sie sich ohne Autoschlüssel öffnen und starten. Der Autoschlüssel sendet dauerhaft ein Signal aus, das zur Öffnung der Türen oder Starten des Motors dient. Dieses Signal können professionelle Diebe abfangen. Die Täter greifen das Signal der Schlüssel an Fenstern oder Haustüren – hier wird der Autoschlüssel ja meist deponiert – mit einem Funkwellenverlängerer auf und können den Wagen so öffnen und starten. Halten sich in der Nähe verdächtige Personen, zum Beispiel mit Aktenkoffern auf, dann könnten das professionelle Autodiebe sein.

So kann man sein Auto schützen

Um Autos vor Dieben zu schützen, sollten die Besitzer diese nach Möglichkeit in der Garage abstellen, rät die Polizei. Die Autoschlüssel sollten möglichst weit von Eingangstüren und Fenstern entfernt aufbewahrt werden. Das Funksignal kann durch Aluminium- oder andere funkdichte Hüllen abgeschirmt werden. Bei manchen Hersteller lässt sich die Keyless-Funktion ganz ausstellen.

Sachdienliche Hinweise zu den Diebstählen bitte an die Polizei Voerde, Tel.: 02855 / 9638-0.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben