FEIERABENDMARKT

Wirtschaftförderung sucht Geschichten vom Feierabendmarkt

Am 20. Oktober findet der letzte Feierabendmarkt in diesem Jahr in Dinslaken statt.

Foto: Heiko Kempken

Am 20. Oktober findet der letzte Feierabendmarkt in diesem Jahr in Dinslaken statt. Foto: Heiko Kempken

Dinslaken.   Wer hat etwas Besonderes auf dem Feierabendmarkt Dinslaken erlebt? Für jede Einsendung verspricht die Wirtschaftsförderung eine Überraschung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Erwartungen an den in diesem Jahr erstmals gestarteten Abendmarkt wurden erfüllt, vielleicht sogar übertroffen, wenn es nach der Dinslakener Wirtschaftsförderung geht. Diese erhielt im vergangenen Jahr den politischen Auftrag, einen Feierabendmarkt auf dem Altmarkt zu organisieren. Informationen wurden eingeholt, ein Konzept erstellt und am 7. April feierte der erste Feierabendmarkt in der Altstadt Premiere.

„Jede Menge Herzblut“

Zu zuschreiben sei der Erfolgt „nicht zuletzt dem richtigen Blick für Details und jeder Menge Herzblut“, heißt es in einer Pressemeldung. Ein ausgewogenes Sortiment an Frischwaren – wie Fleisch, Bio-Obst und -Gemüse oder frischer Fisch – mischte sich in diesem Jahr an 14 Marktabenden mit außergewöhnlichen Weinanbietern, einer lokalen Bierbrauerei oder wechselnden Food-Trucks. Hinzu gekommen sei die besondere Atmosphäre des Altmarktes, der geradewegs dazu einlade, noch einen Moment länger zu bleiben, sich zu setzen und bei musikalischer Untermalung den Start ins Wochenende zu genießen.

Am 17. Oktober entscheidet der Rat über eine Fortsetzung

Und deshalb soll es im nächsten Jahr auf jeden Fall weitergehen mit dem Feierabendmarkt, wenn es nach dem Wunsch der Wirtschaftsförderung und der Händler geht. Aber auch die Besucher des Marktes hoffen auf ein Wiedersehen in 2018. Am 17. Oktober entscheidet der Stadtrat über die Fortsetzung.

Besondere Aktion zum Abschluss

Zum letzten Dinslakener Feierabendmarkt in dieser Saison wird es aber erst einmal eine besondere Aktion geben: Alle Fans des Feierabendmarktes sind aufgerufen, der Wirtschaftsförderung ihre persönliche Geschichte zum Feierabendmarkt zu senden. Vielleicht haben sich alte Bekannte nach langer Zeit dort wieder getroffen? Vielleicht ist der Marktbesuch zu einem eigenen Ritual geworden? Oder vielleicht gab es ein besonderes Erlebnis auf dem Feierabendmarkt?

Für jede Einsendung gibt es am 20. Oktober, beim finalen Feierabendmarkt, von 16 bis 20 Uhr eine Überraschung zum Abholen. Gerne möchte die Wirtschaftsförderung die eine oder andere Geschichte veröffentlichen, auf Wunsch auch anonym (bitte angeben). Die Geschichte geht per E-Mail an: svenja.kraemer@dinslaken.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik