Hoher Sachschaden

Dortmund: Mercedes AMG kracht in Thier-Galerie-Fassade

Unfall in Dortmund-Mitte: Ein Mercedes AMG schleuderte gegen die Fassade der Thier-Galerie. Schaden: 280.000 Euro.

Unfall in Dortmund-Mitte: Ein Mercedes AMG schleuderte gegen die Fassade der Thier-Galerie. Schaden: 280.000 Euro.

Foto: Polizei Dortmund

Dortmund.  In Dortmund ist ein 22-Jähriger mit einem Leih-Mercedes AMG gegen die Fassade der Thier-Galerie geprallt. Der Sachschaden liegt bei 280.000 Euro.

Wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens mit 280.000 Euro Sachschaden ermittelt die Dortmunder Polizei gegen einen 22-Jährigen aus Bergkamen. Er hat am Dienstagabend einen geliehenen PS-Boliden zu Schrott gefahren.

Laut Polizei fuhr der junge Mann um kurz nach 22 Uhr mit einem 17-jährigen Beifahrer in einem Mercedes AMG vom Kreisverkehr Silber-/Kolpingstraße in Dortmund auf die Hövelstraße. Die Spurenlage weise darauf hin, dass das Auto beschleunigt wurde, ehe es ins Schleudern geriet - berichtet die Polizei am Mittwoch.

Mercedes schleuderte über den Gehweg gegen die Fassade

Der Mercedes habe sich gedreht und sei frontal über den Gehweg nach rechts gegen die Fassade des dortigen Einkaufszentrums „Thier-Galerie“ geschleudert. Anschließend sei das Heck des Autos gegen eine steinerne Säule geprallt. Durch den Aufprall sei der Wagen zurück auf die Fahrbahn der Hövelstraße geschleudert worden, wo er quer zur Fahrtrichtung völlig zerstört liegen blieb.

Sachschaden bei Unfall liegt bei rund 280.000 Euro

Obwohl kein zweites Auto beteiligt war, ermittelt die Polizei wegen des Verdachts eines illegalen Rennens. Denn laut Strafgesetzbuch falle auch in diesen Tatbestand, wenn sich ein „Kraftfahrzeugführer mit nicht angepasster Geschwindigkeit und grob verkehrswidrig und rücksichtslos fortbewegt, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen“, erklärt ein Polizeisprecher.

Bei dem Unfall habe sich der 22-Jährige leicht verletzt. Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher und entzog ihm die Fahrerlaubnis. Den geliehenen Mercedes stellten die Beamten als Beweismittel sicher.

Den Schaden am Auto und der Gebäudefassade schätzt die Polizei auf rund 280.000 Euro. Die Ermittlungen dauern an. (red/soho)

Leserkommentare (5) Kommentar schreiben