Altstadt

Düsseldorf: 18-Jähriger nach Messerangriff festgenommen

In der Düsseldorfer Altstadt gibt es jedes Wochenende viel zu tun für Polizei und Ordnungskräfte. Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen mit schweren Verletzungen.

In der Düsseldorfer Altstadt gibt es jedes Wochenende viel zu tun für Polizei und Ordnungskräfte. Immer wieder kommt es zu Auseinandersetzungen mit schweren Verletzungen.

Foto: Lars Heidrich / FUNKE Foto Services

Düsseldorf.  In der Düsseldorfer Altstadt ist ein junger Mann Anfang Juli schwer mit einem Messer verletzt worden. Was die Ermittlungen nun ergeben haben.

Ermittlungserfolg für die Düsseldorfer Mordkommission: Nachdem es in der Nacht zum 10. Juli 2022 zu einem versuchten Tötungsdelikt durch einen Messerangriff in der Altstadt gekommen war, konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden.

Wie die Polizei am Freitag berichtet, konnte sie durch Auswertung von Spuren und Sichtung des Videomaterials einen Tatverdächtigen aus Castrop-Rauxel ermitteln. Der 18 Jahre alte Mann wurde am Donnerstag in Düsseldorf festgenommen. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl.

Messerangriff in Düsseldorf: Opfer aus Krankenhaus entlassen

Das 25-jährige Opfer, das sich nach dem Angriff laut Polizei zeitweise in Lebensgefahr befand und notoperiert wurde, konnte mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen werden. Beamte der in der Düsseldorfer Altstadt eingesetzten Hundertschaft retteten durch ihr sofortiges Handeln dem jungen Mann das Leben, so die Polizei.

Gegen 4 Uhr sei es in einem Lokal an der Bolkerstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe Männern und dem späteren Opfer gekommen. Der Auslöser des Streits ist nicht bekannt. Tatort soll die Bar Isla de Cuba gewesen sein. Nach der Tat versuchten die Männer, vom Tatort zu flüchten. Zeugen und Polizeikräfte konnten sofort und im Rahmen der Fahndung mehrere junge Männer festhalten und festnehmen.

In der Düsseldorfer Altstadt kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen meist männlichen Gruppen. Dabei gibt es immer wieder Tote oder Schwerverletzte. Eine Messerstecherei an Karneval wird demnächst vor Gericht thematisiert. Ein 17-Jähriger aus Essen, der einen Jugendlichen in der Altstadt verletzt hatte, wurde im Juni zu einer Bewährungsstrafe verurteilt und darf Düsseldorf laut Urteil nicht mehr betreten.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Düsseldorf

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER