Jahrestag

Brauerei produziert ein Bier zur Schlacht von Worringen

Die Brauerei „Költ“ präsentierte bereits das kleinste Brauhaus der Welt und gedenkt nun der Schlacht von Worringen. Damals – 1288 – erlangte Düsseldorf das Stadtrecht nach einem Sieg gegen das Erzbistum Köln.

Die Brauerei „Költ“ präsentierte bereits das kleinste Brauhaus der Welt und gedenkt nun der Schlacht von Worringen. Damals – 1288 – erlangte Düsseldorf das Stadtrecht nach einem Sieg gegen das Erzbistum Köln.

Foto: költbier.de

Düsseldorf.  Die Schlacht von Worringen gilt als Ursprung der Rivalität von Köln und Düsseldorf. „Költ“ gedenkt dem Ereignis mit der „1288er-Ausgabe“.

An die Schlacht von Worringen am 5. Juni 1288 erinnern nicht nur Plätze und Straßennamen, sondern anlässlich zum 733. Jahrestag auch ein Bier. Die Költ-Brauerei gedenkt dem historischen Ereignis mit dem neuen „1288“-Bier. In Anlehnung an das Jahr der Schlacht startete das Bier-Startup erstmals Brauversuche mit einem Stammwürzegehalt von 12,88 Prozent. Nach Ende der Vergärung lag der Alkoholgehalt bei 5,6 Prozent – dem Tag der Schlacht.

Düsseldorf bekam Stadtrechte

Die Schlacht war das Finale des Limburgischen Erbfolgekriegs. Der das gesamte Machtgefüge im mittelalterlichen Nordeuropa und auch im Rheinland veränderte. Denn nach der Schlacht erhielt Düsseldorf die Stadtrechte, wodurch die Macht des Kölnischen Erzbischofs erheblich eingeschränkt wurde. Auch deshalb gilt der 5. Juni 1288 als Ursprung der Rivalität zwischen Köln und Düsseldorf.

Kölsch und Alt vereint

Mit seinem Bier könne das Bier-Startup aus Monheim tatsächlich von sich behaupten, aus dem Ur-Konflikt zwischen Köln und Düsseldorf das Ur-Rezept für den Frieden am Rhein entwickelt zu haben, teilt „Költ“ mit. Ein ambitioniertes Ziel, das man schon seit über zwei Jahren verfolge: Das Beste aus Kölsch und Alt vereinen – und damit das ganze Rheinland.

Bier-Pazifisten mit unterhaltsamen Ideen

Mit ihrem Motto „Költ öffnen, Frieden schließen“ waren die Bier-Pazifisten zuletzt erfolgreich: ein neuer Standort in Düsseldorf, ein geplanter in Köln, eine stetig wachsende Fanbase im Netz. Das liegt auch an unterhaltsamen Ideen wie der, das „kleinste Brauhaus der Welt“ zu eröffnen oder eben aus dem Datum einer Schlacht ein Bier zu brauen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Düsseldorf

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben