Karneval

Düsseldorf: Kö-Treiben und alle Veedelszüge abgesagt

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Sonntag in ganz NRW vor Sturmböen bis Windstärke 9. (Symbolbild)

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Sonntag in ganz NRW vor Sturmböen bis Windstärke 9. (Symbolbild)

Foto: David Young / dpa

Düsseldorf.  Wegen des stürmischen Wetters wurde das Kö-Treiben in Düsseldorf am Sonntag abgesagt. Auch verschiedene Veedelszüge fallen dem Sturm zum Opfer.

Wegen der erwarteten schweren Sturmböen haben die Veranstalter das bei den Jecken beliebte Kö-Treiben am Sonntag in der Karnevalshochburg Düsseldorf abgesagt. Das teilte das Comitee Düsseldorfer Carneval am Sonntag mit. Der Rosenmontagszug sei aber nicht gefährdet.

In Köln sollten die von Hunderttausenden Schaulustigen besuchten Schull- un Veedelszöch am Sonntag zwar stattfinden - allerdings in abgespeckter Version. Auch mehrere kleine Umzüge wurden abgesagt oder fallen kleiner aus.

Wetterdienst warnt vor Sturmböen

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Sonntag in ganz NRW vor Sturmböen bis Windstärke 9. Dazu soll es heftig und fast pausenlos regnen. Die großen Rosenmontagszüge sind nach den Prognosen der Meteorologen hingegen nicht gefährdet.

Das Festkomitee Kölner Karneval teilte mit, man gehe davon aus, dann „wie geplant“ durch die Stadt ziehen zu können. Der Rosenmontagszug in Köln ist weniger sturmanfällig als der Düsseldorfer mit seinen hohen Motivwagen.

Etliche Veedelszüge in Düsseldorf abgesagt

In Düsseldorf sind am Karnevalssonntag auch zahlreiche Veedelszüge geplant, die nun auf der Kippe stehen. Einige Veranstalter sagten bereits am Sonntagmorgen ihre Umzüge ab. Dazu zählen die Züge in Niederkassel, Reisholz, Eller, Gerresheim, Unterbach und Mörsenbroich. (dpa mit cfs)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben