Unfall

Düsseldorf: Pkw-Fahrer (77) rutscht mit Auto in Baugrube

Ein Mann kippte mit seinem Pkw in Düsseldorf in eine Baugrube.

Ein Mann kippte mit seinem Pkw in Düsseldorf in eine Baugrube.

Foto: Patrick Schüller

Düsseldorf.   Ein 77-Jähriger kam mit einem Pkw von der Straße ab, konnte sich aber selbstständig befreien. Die Polizei vermutet einen internistischen Notfall.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei wurde am Montagmorgen gegen 7.50 Uhr zu einem Unfall an der Henkelstraße alarmiert. Ein 77-jähriger Mann war mit seinem Pkw in eine Baugrube gefahren. Die Polizei geht von einem internistischen Notfall als Ursache aus.

Der Mann sei zur Unfallzeit mit seinem Fahrzeug auf der Henkelstraße in Richtung Nürnberger Straße mit geringer Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen.Weiter sei er dann links gegen mehrere Verteilerkästen, Masten und Absperrmaterial gestoßen. Schließlich sei das Fahrzeug links auf der Gegenfahrbahn in einem Arbeitsschacht zum Stehen gekommen und dort seitlich hängen geblieben.

Der Fahrer konnte sich laut Angaben der Polizei selbstständig befreien und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauerten an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben