Kommunalwahl

Düsseldorfs OB Geisel tritt wieder als Kandidat an

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel tritt bei der Kommunalwahl 2020 wieder als OB-Kandidat der SPD an.

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel tritt bei der Kommunalwahl 2020 wieder als OB-Kandidat der SPD an.

Foto: Stadt / Michael Gstettenbauer

Düsseldorf.  „Das Amt des Oberbürgermeisters von Düsseldorf ist das schönste, das ich je ausgeübt habe“, sagt Thomas Geisel.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Inoffiziell war es schon länger klar, seit Mittwoch ist es auch offiziell: der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) will seinen Posten behalten und kandidiert bei der Kommunalwahl im Herbst des kommenden Jahres erneut für den Chefsessel im Rathaus der Landeshauptstadt.

„Das Amt des Oberbürgermeisters von Düsseldorf ist das schönste, das ich je ausgeübt habe“, sagte Thomas Geisel unserer Redaktion. „Ich habe immer gesagt, dass ich wieder kandidieren will, wenn meine Familie keine Einwände hat und ich bei bester Gesundheit bin. Ich habe mit meiner Frau gesprochen und fühle mich fit – also trete ich wieder an.“ Der 55-Jährige Thomas Geisel wurde 2014 nach einer Stichwahl gegen den damaligen Amtsinhaber Dirk Elbers (CDU) gewählt.

Auf Wunsch der Düsseldorfer SPD soll Thomas Geisel auch Platz 1 der Liste für die Wahlen zum Stadtrat, wie der Düsseldorfer SPD-Vorsitzende Andreas Rimkus sagte.

Wer für CDU, FDP und Grüne als OB-Kandidat oder OB-Kandidatin in Düsseldorf ins Rennen geht, ist noch unklar. Die FDP will auf einem Parteitag am 21. September entscheiden. Im Gespräch als Kandidatin ist immer wieder die Parteivorsitzende und Bundestagsabgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Ob sie für eine Kandidatur zur Verfügung steht, ließ sie im Gespräch mit unserer Redaktion offen.

Ob Linke, Freie Wähler und AfD Kandidaten aufstellen für den Posten des Rathaus-Chefs, ist ebenfalls noch nicht bekannt. (gömi)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben