Zoll

Erwischt am Valentinstag: Reisender schmuggelt Potenzmittel

Ungewöhnlicher Fund an Valentinstag: Ein Reisender versuchte Potenzmittel aus Thailand nach Deutschland zu schmuggeln.

Ungewöhnlicher Fund an Valentinstag: Ein Reisender versuchte Potenzmittel aus Thailand nach Deutschland zu schmuggeln.

Foto: Maurizio Gambarini / picture alliance / dpa

Düsseldorf.  Am Valentinstag erwischten Zollbeamte einen 69-jährigen Potenzmittel-Schmuggler am Düsseldorfer Flughafen.

Ausgerechnet am Valentinstag, dem Tag der Liebe, machten Zollbeamte am Düsseldorfer Flughafen einen ungewöhnlichen Fund: 116 Einheiten eines Potenzmittels im Koffer eines Reisenden. Das teilt das Hauptzollamt am Montag mit.

Demnach hatte ein 69-Jährige Gütersloher das Mittel in den Geschmacksrichtungen Ananas, Orange und Banane offenbar von Thailand nach Deutschland schmuggeln wollen – und damit gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet, das Potenzmittel sichergestellt. Nach Abschluss des Verfahrens werde es vernichtet, heißt es von Seiten des Hauptzollamts weiter.

Der Mann habe zuerst versucht den Zollbereich durch den grünen Ausgang (für anmeldefreie Waren) zu verlassen. Dabei hätten die Beamten ihn zur Kofferkontrolle gebeten. Zu dem Fund habe er sich vor Ort nicht äußern wollen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben