Gericht

Fahren ohne Führerschein: 84-jährige Marktfrau verurteilt

Eine 84-jährige Frau musste sich wegen Fahrens ohne Führerschein vor dem Gericht verantworten.

Eine 84-jährige Frau musste sich wegen Fahrens ohne Führerschein vor dem Gericht verantworten.

Foto: Kurt Micheli

Düsseldorf.   Wegen wiederholten Fahrens ohne Führerschein wurde eine Seniorin aus Düsseldorf zur Bewährung verurteilt. Sie fuhr einen Transporter mit Blumen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Weil sie ihren Job nicht aufgeben will, könnte eine 84 Jahre alte Düsseldorfer Marktfrau bald hinter Gittern sitzen. Das Amtsgericht verurteilte die Seniorin wegen wiederholten Fahrens ohne Führerschein zu sieben Monaten Haft auf Bewährung, wie eine Gerichtssprecherin am Mittwoch sagte.

Führerscheinsperre von eineinhalb Jahren

Außerdem wurde eine Führerscheinsperre von eineinhalb Jahren gegen die 84-Jährige verhängt. Sollte sie erneut am Steuer eines Autos erwischt werden, drohe ihr Gefängnis, warnte die Richterin.

Die rüstige Seniorin war im vergangenen Dezember in Düsseldorf drei Mal innerhalb von zwei Wochen am Steuer eines Transporters erwischt worden. Sie müsse mit dem Transporter doch ihre Blumen zum Marktstand bringen, hatte die Seniorin erklärt.

Seniorin hatte zu viele Punkte in Flensburg

Ihren Führschein hatte sie da schon längst wegen zu vieler Punkte in Flensburg verloren. Außerdem ist sie bereits mehrfach wegen Fahrens ohne Führerschein zu Geldbußen verurteilt worden. Beim letzten Mal waren es 3000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben