Unfall

Fußgänger bei Verkehrsunfall in Düsseldorf schwer verletzt

Polizei und Rettungsdienst sind am späten Freitagabend zu einem Unfall in Düsseldorf ausgerückt.

Polizei und Rettungsdienst sind am späten Freitagabend zu einem Unfall in Düsseldorf ausgerückt.

Foto: Thomas Nitsche - Funke Foto Services

Düsseldorf.  Als ein 68-jähriger Mann bei Rot über die Straße gehen wollte, ist er von einem 18-jährigen Autofahrer erfasst worden. Er wurde schwer verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall in Düsseldorf ist ein 67-jähriger Mann am Freitagabend gegen 22.20 Uhr schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll ihn ein 18-jähriger BMW-Fahrer übersehen haben, als er bei Rot über die Straße gehen wollte.

Der 18-jährige BMW-Fahrer war auf der Graf-Adolf-Straße Richtung Hauptbahnhof unterwegs, als vor ihm plötzlich ein 30 Jahre alter Daimler-Fahrer bremste. Er wich auf den rechten Fahrstreifen aus, um nicht mit dem Daimler zusammenzustoßen. An der Kreuzung erfasste er den Fußgänger, der bei Rot die Straße überquerte.

Der 67-Jährige schleuderte auf die Straße und erlitt schwere Verletzungen, teilte die Polizei am Samstag mit. Demnach wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr konnten die Ärzte nicht ausschließen. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben