Rosenmontagsparty

Gandalf bringt Weisheit ins Düsseldorfer Rathaus

Magisch grüne Truppe: OB-Kandidat Stefan Engstfeld als Gandalf, Landeschefin Mona Neubaur und Düsseldorf-Vorsitzende Paula Elsholz vor dem Rathaus.

Magisch grüne Truppe: OB-Kandidat Stefan Engstfeld als Gandalf, Landeschefin Mona Neubaur und Düsseldorf-Vorsitzende Paula Elsholz vor dem Rathaus.

Foto: STEPHAN WAPPNER

Düsseldorf.  Magier, Batman und Strazi-Perücke: Die Düsseldorfer Politpromis hatten beim Zoch wieder tolle Kostümierungen auf Lager.

Die Rosenmontags-Party im Rathaus war schon im vollen Gang, aber die Wahl in Hamburg hing noch in Köpfen. Die Grünen-Abteilung um NRW-Landeschefin Mona Neubaur, OB-Kandidat Stefan Engstfeld und Düsseldorf-Sprecherin Paula Elsholz hatte viel zu diskutieren. „Das ist für uns Grüne richtig gut aufgegangen“, sagte Neubaur angesichts der Tatsache, dass ihre Partei die Stimmen in der Hansestadt verdoppeln konnte. „Wir haben auf Gold gespielt und letztlich Silber gewonnen. Alles richtig gemacht.“

Ihr Kollege Engstfeld hatte übrigens mit dem Kostüm alles richtig gemacht. Der Landtagsabgeordnete war als Herr der Ringe-Zauberer Gandalf verkleidet. Ganz in weiß und mit Riesenhut, der den ohnehin schon sehr langen Mann noch imposanter erscheinen ließ. „Ich bringe Weisheit ins Rathaus und passe auf, dass die Macht nicht in die falschen Hände fällt“, sagte Engstfeld.

Als Batman war hingegen Düsseldorfs CDU-Chef Thomas Jarzombek verkleidet. Der Bundestagsabgeordnete hatte von Tillys Farblos-SPD-Wagen gehört und darüber herzlich gelacht. Aber Jarzombek gestand auch offen und ehrlich: „Nach Hamburg sollten wir als CDU jetzt den Mund nicht so weit aufreißen.“

Einen besonderen Einfall hatte auch der FDP-Landtagsabgeordnete Rainer Matheisen. Er ging als seine Parteifreundinn Strack-Zimmermann, trug graue Perücke, hatte nur – das musste er zugeben – „den Motorradhelm vergessen“.

Ansonsten stand vieles unter dem Eindruck der letzten Wochen und Monate, in denen sich Hetze, Hass und Gewalt immer mehr ausbreitete. Martin Volkenrath und Marina Spillner brachten es auf den Punkt. Das SPD-Ehepaar war bunt kostümiert und trug auf der Kleidung Sticker wie „Keine Hetze“ oder „Kein Hass nur Spaß“. Die Demokraten stehen aufrecht in diesen Tagen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben