Grand Départ

Henkel wird Sponsor der Tour de France in Düsseldorf

Der Start der Tour de France 2017, der sogenannte „Grand Départ“, soll kommenden Sommer in Düsseldorf starten.

Der Start der Tour de France 2017, der sogenannte „Grand Départ“, soll kommenden Sommer in Düsseldorf starten.

Foto: Ingo Lammert

Düsseldorf.   Henkel steuert 150.000 Euro für den Tour de France-Auftakt in Düsseldorf bei. Auch Metro und Alltours wollen möglicherweise als Geldgeber einsteigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mittwoch Nachmittag tagte die Kleine Kommission Grand Départ. Auch nach der außerordentlichen Sitzung zu dem für kommenden Sommer geplanten Auftakt der Tour de France in Düsseldorf, die extra vor der Sitzung des Stadtrates am 7. Juli einberufen wurde, ist unklar, ob es eine Mehrheit für das Finanzkonzept gibt. Die FDP betonte in der Sitzung erneut ihre ablehnende Haltung, die Linke erklärte Beratungsbedarf, die CDU wollte sich äußern. Sie wird, so heißt es, am Montag fraktionsintern klären, wie sie sich im Stadtrat verhält.

Unterdessen wurden neue Sponsoren präsentiert: So steuert Henkel 150 000 Euro bei, zusätzlich laufen Gespräche mit der Metro AG, die möglicherweise einen „nennenswerten Betrag“ als Sponsor geben wird. Metro-Personalvorstand Heiko Hutmacher wurde am Mittwoch noch äußerst positiv in der NRZ zitiert: „Die Tour de France ist eines der wichtigsten Sportereignisse der Welt. Sowohl in wirtschaftlicher als auch in kommunikativer Hinsicht würde die Stadt von einem Start der Tour profitieren.“

Gespräche laufen nach NRZ-Informationen auch mit dem Düsseldorfer Reise-Konzern Alltours, der möglicherweise Marken-Sponsor für das Neben-Ereignis „Race am Rhein“.

Kommentarlos wurde bei der Sitzung der Kleinen Kommission am Mittwoch mitgeteilt, dass bei der Stadt nicht mehr Fabian Zachel (SPD) Projektleiter für die Tour de France ist, sondern Theresa Winkels. Sie arbeitet im Büro von Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD), war früher bei der städtischen Wirtschaftsförderung und ist – CDU-Mitglied, der Partei, die bisher gegen die Tour ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben