Politik

Körperverletzung bei Demo: Anzeige gegen AfD-Mitglied

Demonstranten protestierten friedlich gegen die AfD.

Demonstranten protestierten friedlich gegen die AfD.

Foto: Katharina Gilles

Düsseldorf.   Bei einer Demonstration gegen den NRW-Auftakt der AfD zum Bundestagswahlkampf in Düsseldorf wurde ein Fotograf von einem Parteimitglied getreten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum NRW-Auftakt zum Bundestagswahlkampf der AfD am vergangenen Sonntag war es in Düsseldorf zu einer Gegendemonstration gekommen. Rund 200 Demonstranten versammelten sich vor dem Henkel-Saal im Schlösser Quartier Bohéme, um unter dem Motto „Kein Altbier für Rassisten“ gegen die AfD zu protestieren. Die Lage vor dem Henkel-Saal war dabei friedlich, zieht ein Polizeisprecher Bilanz. Nur ein Fotograf habe Anzeige wegen Körperverletzung erstattet, er war von einem AfD-Mitglied getreten worden.

Während der Demonstration kam es darüber hinaus immer wieder zu kleineren Pöbeleien zwischen Protestlern und den rund 150 AfD-Mitgliedern, die sich nach und nach im Henkel-Saal einfanden. Doch damit sei laut Polizei zu rechnen gewesen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben