Kultur

Kunstpreis Kreis Mettmann für Karin Dörre

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Hilden.Gestern erhielt die Hildener Künstlerin Karin Dörre (46) im Kunstraum des Gewerbepark-Süd offiziell den Kulturpreis des Kreises Mettmann 2009 durch Landrat Thomas Hendele.

„Was ist Utopia“? So lautet der farbenprächtige Gemälde-Zyklus, der die Jury bezaubert hat. „Die Ausstellung spricht für sich. Wir sind froh sie in Hilden zu haben“, würdigt Horst Thiele die diesjährige Trägerin des Kulturpreises. „Sie wurde aus 30 Künstlern der Umgebung ausgewählt. Uns beeindruckte ihre sensible Strichführung, ihre Fähigkeit mit Licht und Schatten zu modellieren“, begründet Hendele in seiner feierlichen Rede die Ehrung.

Alle zwei Jahre schreibt der Kreis Mettmann in wechselnden Kunstsparten den mit 4000 Euro dotierten Preis aus. Drei Bilder überzeugten schließlich den Ausschuss für Kultur und Tourismus des Kreises. Von Karin Dörres Talent, „moderne Themen mit unterschiedlichen Kunstformen zu verbinden“, zeugen 15 monumentale Werke. Seit dem 28. Mai sind sie als Ausstellung im „Kunstraum“ zugänglich.

Atemberaubende Bilder

Atemberaubend wirken die bis zu 240 x 150 cm großen Bilder auf den Besucher. So entführen sie den Betrachter mal in eine blühende Urwaldlandschaft, mal in eine schwarz-weiße Szenerie aus dramatischen Menschenbildern. In fast allen Arbeiten lässt Dörre Kritik an der Gesellschaft einfließen. „Es werden auch konfliktbeladene Themen wie Umweltzerstörung oder Krieg behandelt“, so Hendele.

Ein Kernstück der Ausstellung bilden Werke, die als Hommage an den berühmten Kriegsfotografen Robert Capa gedacht sind.

„Meine Arbeiten reflektieren das aktuelle moderne Leben. Inspiriert bin ich von den klassischen Künsten, Werbegrafik und Architektur“, erklärt die 46-jährige Autodidaktin ihre Kunst. „Seitdem ich einen Stift halten kann, denke ich nur ans Malen.“

Zu Dörres bevorzugten Maltechniken zählen besonders Öl, Acryl, Tusche und Graphit. Nach längerer Kreativpause widmet sich die selbständige Künstlerin seit 2005 wieder verstärkt der Malerei. In dieser kurzen Zeitspanne ist ein riesiges Gesamtwerk entstanden. Schon mehrfach wurden Dörres künstlerische Arbeiten ausgezeichnet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben