Fahndung

Mädchen in Düsseldorfs Altstadt aus Gruppe sexuell belästigt

Die Polizei fahndet nach einem sexuellen Übergriff auf dem Grabbeplatz.

Die Polizei fahndet nach einem sexuellen Übergriff auf dem Grabbeplatz.

Düsseldorf.   Zwei Mädchen sind in der Düsseldorfer Altstadt sexuell belästigt worden. Ein etwa 19-Jähriger sei dabei auch handgreiflich geworden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erst habe er ihr den Hintern betascht, dann zugetreten: Zwei 16 und 17-jährige Mädchen sind in der Düsseldorfer Altstadt von einer Gruppe Männer sexuell belästigt worden. Die Männer hätten die Mädchen angesprochen und umring. Einer aus der Gruppe sei dann handgreiflich geworden.

Gegen 0.40 Uhr in der Nacht zu Sonntag waren die beiden Mädchen auf dem Heimweg, als sie von der Gruppe auf dem Grabbeplatz angesprochen wurden. "Ein circa 19-Jähriger kam auf die Mädchen zu und grapschte der 17-Jährigen an das Gesäß", berichtete am Montag die Polizei. Als sich die 17-Jährige gewehrt habe, habe der Täter ihr mehrmals gegen Bein und Rücken getreten.

Bartansatz auf der Oberlippe

Einige aus der Gruppe sollen den Angreifer aber gestoppt haben, jedenfalls hätten die Mädchen schließlich davonlaufen können, heißt es im Polizei bericht. Als sie Beamte einer Einsatzhundertschaft trafen, hätten sie den Fall berichtet. Die Fahndung sei aber ohne Erfolg geblieben.

Gesucht wird nun vor allem der auf 19 Jahre geschätzter Angreifer, teilte die Polizei mit. Er ist etwa 1,65 Meter groß. An ihm sei ein Bartansatz über der Oberlippe aufgefallen. Er habe zur Tatzeit eine dunkelblaue Mütze, eine dunkelblaue Jacke und eine dunkle Jeans getragen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 12 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 entgegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben