Manfred Geßner im Alter von 84 Jahren gestorben

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der langjährige Düsseldorfer SPD-Bundestagsabgeordnete Manfred Geßner ist bereits am Montag im Alter von 84 Jahren verstorben.

Geßner war von 1969 bis 1983 Mitglied des Deutschen Bundestages. Im Parlament vertrat der Sozialdemokrat von 1969 bis 1980 den Wahlkreis Düsseldorf III und anschließend bis 1983 den Wahlkreis Düsseldorf II. Des Weiteren war er von 1978 bis 1981 Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und von 1981 bis 1983 Vizepräsident der Versammlung der Westeuropäischen Union (WEU). 1983 erhielt er das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland.

„Wir trauern um einen großen Düsseldorfer Sozialdemokraten“, sagt Andreas Rimkus, Vorsitzender der SPD Düsseldorf. Mit Manfred Geßner habe die Sozialdemokratie einen ihrer großen Köpfe verloren. Rimkus weiter: „In seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter, aber auch zuvor in seinen verschiedenen Funktionen sowohl in Düsseldorf sowie als Vizepräsident des Europarates war er ein leidenschaftlicher Kämpfer für die Demokratie und ein Beispiel für Tatkraft, für Verantwortungsbereitschaft und für Solidarität.“

Manfred Geßner war 66 Jahre Mitglied der SPD im Ortsverein Freilichtbühne.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben