Stadtansichten

Markante Punkte in Düsseldorf - von Angermund bis Hellerhof

Geografie einer Stadt: Die Karte zeigt markante Punkte in der Stadt. Im Text ist eine Grafik mit Erläuterungen.

Geografie einer Stadt: Die Karte zeigt markante Punkte in der Stadt. Im Text ist eine Grafik mit Erläuterungen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Düsseldorf. Die geografischen Eckpunkte Düsseldorfs kannte nicht jeder - bis jetzt. Den Umstand, dass diese „Landmarken“ zumeist eher unscheinbar daherkommen, teilt sich die Landeshauptstadt mit der Bundesrepublik.

  • Deutschlands westlichster Punkt ist das Haus Groevenkamp in Isenbruch, ein Ortsteil mit 270 Einwohnern der Gemeinde Selfkant, ebenfalls in NRW. Am östlichsten positioniert ist die Gemeinde Neißeaue (Sachsen) an der Grenze zu Polen.
  • Deutschlands nördlichster Punkt ist der „Ellenbogen“ der Insel Sylt (Schleswig-Holstein). Um die südlichste Grenze der BRD zu sehen, sollte man schwindelfrei und gut zu Fuß sein: Das Haldenwanger Eck ist ein Sattel auf 1931 m Höhe in den Allgäuer Alpen in Bayern. Der südlichste ständig bewohnte Ort Deutschlands ist Einödsbach - drei Häuser und eine Kapelle, zwölf Kilometer Entfernt von Oberstdorf.
  • Deutschlands maximale Höhe ist die Zugspitze in Bayern mit 2962 Metern über Normalhöhennull. Die tiefstgelegene begehbare natürliche Senke der Republik mit 3,54 Meter unter HNH liegt in Neuendorf (Schleswig-Holstein). Für die Berechnung des Mittelpunktes der BRD kann man diverse Bestimmungsmethoden bemühen. Eine davon besagt: es ist Düsseldorf!

Und wie steht es nun um die geografischen Pendants in Düsseldorf? Wo liegt eigentlich der östlichste Punkt Düsseldorfs? Wo der höchste Punkt? Und wo ist eigentlich Düsseldorfs geografische Mitte? Antworten auf diese Fragen und kleine Geschichten dazu liefern wir in dieser Grafik:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik