Tierverkauf

Ordnungsamt stoppt Verkauf von Hundewelpen aus Fahrzeug heraus

Fünf französische Bulldoggen und ein American Staffordshire sollten am Sonntag aus einem Auto heraus verkauft werden. Das Ordnungsamt griff ein. (Symbolbild)

Fünf französische Bulldoggen und ein American Staffordshire sollten am Sonntag aus einem Auto heraus verkauft werden. Das Ordnungsamt griff ein. (Symbolbild)

Düsseldorf.  Aus einem Fahrzeug heraus sollen sechs Hundewelpen verkauft werden. Sie haben weder Papiere noch Impfausweise. Das Ordnungsamt greift ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Düsseldorfer Ordnungsamt hat den Verkauf von sechs kleinen Hunden gestoppt. Ein American Staffordshire und fünf französische Bulldoggen sollten am Sonntagabend gegen 20 Uhr ohne Papiere und Impfausweise auf der Jägerstraße aus einem Auto heraus verkauft werden, teilt die Pressestelle der Stadt Düsseldorf mit.

Das Ordnungsamt soll vorab einen Hinweis erhalten haben und war zusammen mit der Polizei vor Ort. Der Mann im Wagen gab an, nicht der Besitzer, sondern nur der Transporteur der Tiere zu sein. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Strafverfolgung aufgenommen. Die sechs Hundewelpen wurden vom Ordnungsamt sichergestellt und in eine Tierklinik gebracht. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik