Fahndungserfolg

Polizei Düsseldorf nimmt Asia-Markt-Räuber fest: U-Haft

Intensive Ermittlungen und die Auswertung gesicherter Spuren hatten die Beamten auf die Spur des Mannes geführt.

Intensive Ermittlungen und die Auswertung gesicherter Spuren hatten die Beamten auf die Spur des Mannes geführt.

Stadtmitte.   33-Jähriger ist wegen Gewaltdelikten polizeibekannt. Der bei dem Überfall mit einem Messer verletzte Inhaber ist auf dem Weg der Besserung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach dem Überfall auf einen Asia-Markt an der Stresemannstraße in der Stadtmitte ist der Polizei ein Fahndungserfolg gelungen. Spezialisten des Raubkommissariats konnten inzwischen einen Tatverdächtigen identifizieren und am Montag im Norden der Stadt festnehmen, wie die Polizei am Mittwoch berichtete. Der 33-Jährige sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er ist wegen Gewaltdelikten bereits der Polizei bekannt. Den Überfall vom Abend des 1. Juni hat er in seinen Vernehmungen eingeräumt.

Intensive Ermittlungen und die Auswertung gesicherter Spuren hatten die Beamten auf die Spur des Mannes geführt. Der 33-Jährige hatte nach dem Überfall mit einer geringen Menge Bargeld flüchten können. Den Inhaber des Marktes hatte der Räuber mit einem Messer so schwer verletzt, dass der operiert und stationär in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Das Opfer ist nach Polizeiangaben inzwischen wieder auf dem Weg der Besserung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik