Haftrichter

Rheinkirmes in Düsseldorf: Diebin auf frischer Tat ertappt

Eine Taschendiebin wurde auf der Düsseldorfer Rheinkirmes auf frischer Tat ertappt.

Eine Taschendiebin wurde auf der Düsseldorfer Rheinkirmes auf frischer Tat ertappt.

Foto: Foto: Monika Skolimowska / dpa

Düsseldorf.  Eine 42-jährige Frau wurde dem Haftrichter vorgeführt, weil sie versucht hatte, die Geldbörse ihres Tanzpartners zu stehlen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im beschleunigten Verfahren wurde Mittwoch (17. Juli) eine Taschendiebin dem Richter vorgeführt, die Dienstagnacht (16. Juli) auf der Kirmes auf frischer Tat ertappt worden war. Sie hatte versucht die Geldbörse ihres „Tanzpartners“ zu entwenden.

Gegen 23.30 Uhr tanzte im Festzelt ein 30-Jähriger aus Schwerte mit einer Unbekannten. Plötzlich bemerkte er, dass seine Geldbörse fehlte. Als er sich umdrehte, entdeckte er diese auf dem Boden.

Zweite Frau konnte unerkannt fliehen

Eine zweite Frau griff danach, der Mann kam ihr zuvor. Beide Frauen flüchteten. Der alarmierte Sicherheitsdienst nahm die Verfolgung auf und stellte die „Tänzerin“ nach wenigen Metern. Ihre Komplizin entkam unerkannt. Die 42-jährige Frau wurde gestern dem Haftrichter vor. Sie gab an, aus Bulgarien zu kommen und hier keinen festen Wohnsitz zu haben.

Der Diebstahlsversuch der 42-Jährigen stellt den zwölften Taschendiebstahl seit Eröffnung der Kirmes am vergangenen Freitag (12. Juli) dar. Im Vorjahr waren es insgesamt 18.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben