Musical

Schüler der Düsseldorfer Chorschule führen Kindermusical auf

Über 80 Kinder zwischen neun und 12 Jahren der Chorschule haben an der Gestaltung des Kindermusicals mitgewirkt. 

Foto: Sibylle Pietrek

Über 80 Kinder zwischen neun und 12 Jahren der Chorschule haben an der Gestaltung des Kindermusicals mitgewirkt. 

Düsseldorf   Die Geschichte aus dem alten Testament wurde schon vor fünf Jahren uraufgeführt. Nach dem Tod des Autors wird es ihm zu Ehren erneut gespielt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehr als 80 Kinder zwischen neun und zwölf Jahren der Chorschule St. Margareta führen nach wochenlangen Proben das Kindermusical „Zwischen Linsensuppe und Himmelsleiter“ auf.

Das Stück wurde vor fünf Jahren von dem Theologen Roland Klein und den Kirchenmusikern Klaus und Maximilian Wallrath für die Chorschüler geschrieben und uraufgeführt. Da einer der Urheber, Roland Klein, im letzten Herbst verstorben ist, spielen die Kinder sein Stück, um ihm zu gedenken.

Die Geschichte von Jakob und Esau

Das Musical „Zwischen Linsensuppe und Himmelsleiter“ erzählt die alttestamentliche Geschichte von Jakob und Esau. Die Aufführungen laufen vom Freitag, 16. März, bis zum Sonntag, 18. März, jeweils um 17 Uhr im Großen Saal des Stiftsgebäudes St. Margareta an der Gerricusstraße 12.

Die Eintrittskarten sind im Pastoralbüro von St. Margareta, Gerricusstraße 9 erhältlich. Erwachsene zahlen acht Euro Eintritt, Schüler und Studenten ab 17 Jahren zahlen einen ermäßigten Preis von fünf Euro. Eine Karte für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre ist für den Preis von zwei Euro erhältlich. Das Pfarrbüro ist Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie dienstags, mittwochs und freitags noch einmal von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Erfahrungsgemäß soll es aber an der Abendkasse noch vereinzelte Karten geben.

CD mit den Liedern des Musicals aufgenommen

Eine CD, die im Jahr 2014 mit den Liedern des Musicals, eingespielt von der damaligen Erstbesetzung, ist zu einem Preis von 10 Euro im Pastoralbüro von St. Margareta erhältlich. Die Aufnahme der CD wurde von der Bürgerstiftung „Gerricus“ unterstützt. Im laufenden Schuljahr hat die Stiftung 4000 Euro für zwei Stimmbildner für die 149 Schüler der Chorschule gespendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik