Wohnungsbrand

Sieben Menschen aus brennendem Haus in Düsseldorf gerettet

Sieben Menschen hat die Feuerwehr Düsseldorf aus einem brennenden Wohnhaus gerettet.

Foto: Fabian Strauch

Sieben Menschen hat die Feuerwehr Düsseldorf aus einem brennenden Wohnhaus gerettet.

Düsseldorf-Golzheim.  Die Feuerwehr rettete am Dienstagmorgen sieben Menschen aus einem brennenden Mehrfamilienhaus in Düsseldorf-Golzheim. Sachschaden: 50.000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Düsseldorf sind sieben Menschen von der Feuerwehr gerettet worden. Niemand wurde verletzt. Den Sachschaden schätzt die Feuerwehr Düsseldorf auf rund 50.000 Euro.

Im dritten Stock des Mehrfamilienhauses in der Rolandstraße in Düsseldorf-Golzheim geriet am Dienstagmorgen eine Elektroverteilung in Brand. Der Rauch breitete sich laut der Feuerwehr allerdings auch auf weitere Stockwerke und Wohnungen aus. Darum evakuierten die Einsatzkräfte sieben Bewohner, darunter ein Kleinkind. Sie konnten das Haus über das Treppenhaus verlassen, da der Rauch dort eingedämmt werden konnte.

Alle Bewohner konnten zurück in ihre Wohnungen

Die Feuerwehr kontrollierte auch alle weiteren Wohnungen des Hauses auf Rauch, gab aber schnell Entwarnung. Nachdem das Haus gelüftet wurde, durften alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Nur die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, ist bis auf Weiteres nicht nutzbar. Der Eigentümer war zum Zeitpunkt des Feuers nicht im Haus. Nach insgesamt zwei Stunden beendete die Feuerwehr ihren Einsatz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik