Bezirkssportanlagen

Pilotprojekt: Stadt schaltet Fluchtlicht für Jogger ein

Symbolbild: Auf drei Düsseldorfer Sportanlagen lässt sich jetzt auch bei Flutlicht joggen.

Symbolbild: Auf drei Düsseldorfer Sportanlagen lässt sich jetzt auch bei Flutlicht joggen.

Düsseldorf.   Die Stadt Düsseldorf startet ein Pilotprojekt für Jogger: Ab der zweiten Oktoberwoche kann man auf verschiedenen Anlagen bei Fluchtlicht joggen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die zahlreichen Jogger in Düsseldorfer Parks sowie die hohe Teilnehmerzahl an Laufveranstaltungen zeigen, dass der Laufsport sich einer hohen Beliebtheit erfreut. Damit die Läufer in der dunklen Jahreszeit gute Trainingsbedingungen vorfinden, wird in Kürze das Pilotprojekt „Laufen unter Flutlicht“ starten.

Das Flutlicht oder die Wegebeleuchtung von vier Bezirkssportanlagen wird angestellt, damit auch im Winter unter optimalen Bedingungen trainiert werden kann.

Flutlicht-Joggen bis 31. März 2018

Bürger können ab Montag, 9. Oktober, die folgenden Sportanlagen wie folgt kostenlos nutzen:

  • Arena-Sportpark, jeden Dienstag und Donnerstag von 17 bis 21 Uhr
  • Bezirkssportanlage Lierenfeld, jeden Montag und Mittwoch von 17 bis 21 Uhr
  • Sportpark Niederheid, jeden Montag und Mittwoch von 17 bis 21 Uhr
  • Bezirkssportanlage Rath (erst ab dem 8. November), jeden Mittwoch und Freitag von 17 bis 21 Uhr.

Das Angebot gilt bis Samstag, 31. März 2018. Weitere Informationen wie Parkmöglichkeiten, gegebenenfalls Sperrungen durch Veranstaltungen und Hinweise zur Nutzung der Sportanlage unter www.duesseldorf.de/laufen-unter-flutlicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik