Bundespolizei

Taschendieb am Hauptbahnhof dank Videoüberwachung gefasst

Symbolbild. Am Hauptbahnhof Düsseldorf wurde ein Taschendieb gefasst. Die Videoüberwachung half dabei, berichtet die Bundespolizei.

Foto: Lukas Schulze / dpa

Symbolbild. Am Hauptbahnhof Düsseldorf wurde ein Taschendieb gefasst. Die Videoüberwachung half dabei, berichtet die Bundespolizei. Foto: Lukas Schulze / dpa

Düsseldorf.   Ein Taschendieb ist im Hauptbahnhof Düsseldorf kurz nach einer Tat gefasst worden. Geholfen hat laut Polizei die Videoüberwachung am Bahnhof.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

"Achtung, Videokameras" - Reisende am Hauptbahnhof Düsseldorf werden gewarnt. Am und im Bahnhof gibt es eine Videoüberwachung. Mit deren Hilfe wurde jetzt ein Taschendieb kurz nach einem Diebstahl gefasst, teilte am Montag die Bundespolizei mit.

Auf dem Bahnhofsvorplatz hatte ein 18-Jähriger Essener am Sonntag gegen 12.46 Uhr kurz seine Umhängetasche abgelegt. Als er die Tasche wieder nehmen wollte, war sie plötzlich verschwunden. Sofort sei er zur nahen Bundespolizeiwache gegangen und habe Anzeige gestellt. Und die Beamten dort gingen ebenfalls rasch zur Sache: Sie sichteten die Aufnahmen der Videoüberwachung - und konnten den Täter entdecken.

"Bei der unmittelbaren Fahndung wurde ein 27-Jähriger aus Polen noch auf dem Vorplatz gestellt und festgenommen", teilte die Bundespolizei mit. Das Diebesgut habe er bei sich gehabt, die Umhängetasche des Esseners habe er in einem nahen Briefkasten entsorgt. Auch sie erhielt der Essener zurück. Der bezifferte den Schaden, der ihm letztlich erspart blieb, auf 570 Euro. Gegen den Dieb wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik