Umfrage

NRZ-Bürgerbarometer: Düsseldorfer leben gerne in ihrer Stadt

Der beleuchtete Rheinturm in der Nähe des Düsseldorfer Medienhafens.

Der beleuchtete Rheinturm in der Nähe des Düsseldorfer Medienhafens.

Foto: Maja Hitij / dpa

Düsseldorf.  Beim NRZ-Bürgerbarometer wurden Düsseldorfer zu unterschiedlichsten Themen befragt. Ein Ergebnis zum Start: Die Düsseldorfer leben gerne hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwar wird Bonn vom „Lonely Planet“ für eine Städtereise empfohlen, doch Düsseldorf hat auch sehr viel zu bieten und das wissen vor allen Dingen die Düsseldorfer selbst zu schätzen. Immerhin leben 86 Prozent der Bürgerinnen und Bürger sehr gerne oder zumindest gerne in der Landeshauptstadt. Zu diesem repräsentativen Ergebnis kommt das NRZ-Bürgerbarometer: 400 Düsseldorfer wurden dazu befragt.

Eklatante Unterschiede scheint es in den unterschiedlichen Altersgruppen zu geben: Unter den 14- bis 19-jährigen gaben gerade einmal 12 Prozent an, sehr gerne in Düsseldorf zu leben, immerhin 62 Prozent antworteten, gerne in Düsseldorf zu leben. Unter den 20- bis 29-Jährigen nimmt die Antwortmöglichkeit 2 zu Gunsten der besten Bewertung ab: Nur noch 52 Prozent leben gerne in Düsseldorf, dafür schon 27 Prozent sehr gerne.

Beim Stadtranking kommt Düsseldorf auf Platz sechs

In den weiteren Altersgruppen nimmt die Bestbewertung immer weiter zu. Unter den 60- bis 69-Jährigen und allen Personen über 70 leben dann schon 63 Prozent sehr gerne in Düsseldorf. Die empfundene Lebensqualität der Stadt steigt also entsprechend mit dem Alter.

Schlechter als in den Vorjahren schneidet Düsseldorf auch im Stadtranking ab: 2017 lag Düsseldorf noch mit einer Durchschnittsbewertung von 1,48 auf Rang Zwei hinter Rees (1,45).

Lesen Sie hier alle Artikel zum NRZ-Bürgerbarometer

Dieses Jahr liegt die Landeshauptstadt nur noch auf Rang Sechs mit einer Bewertung von 1,7. Davor liegen Alpen, Rheinberg, Dinslaken (alle 1,6) sowie Rees und Kleve (1,5). Auch der Niederrhein als gesamte Region schnitt mit einer Bewertung von 1,5 positiv ab. die Ruhrgebietsstädte Essen, Mülheim (beide 1,8), Oberhausen (2) und Duisburg (2,1) liegen allesamt hinter Düsseldorf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben