NRZ-Bürgerbarometer

Viele Düsseldorfer sind mit dem Kita-Angebot unzufrieden

Beim NRZ-Bürgerbarometer geht es auch um das Kita- und Schulangebot in Düsseldorf.

Beim NRZ-Bürgerbarometer geht es auch um das Kita- und Schulangebot in Düsseldorf.

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Düsseldorf.  Nur ein Drittel der Befragten beim Bürgerbarometer ist mit dem Kita-Angebot in Düsseldorf zufrieden. Die Schulen kommen besser weg.

Kinder ab dem dritten Lebensjahr besuchen in Düsseldorf kostenlos Kindertagesstätten. Trotzdem gibt es nach wie vor nicht genug Plätze für jedes Düsseldorfer Kind. Möglicherweise liegen darin auch die Gründe, wieso die Bürger ganz unterschiedliche Angaben im Rahmen des NRZ-Bürgerbarometers gemacht haben.

Denn gerade einmal ein Drittel der Befragten ist mit dem Angebot der Kindergärten in Düsseldorf zufrieden. Auf einer Skala zwischen 1 (=sehr zufrieden) und 5 (=sehr unzufrieden) wählten nur zwölf Prozent die Spitzenbewertung und 23 Prozent gaben noch zumindest eine Zwei. 21 Prozent der insgesamt 400 befragten Bürgerinnen und Bürger gaben an, weniger zufrieden zu sein. Vier Prozent waren unzufrieden und zwei Prozent sogar sehr unzufrieden. Sechs Prozent machten zu der Frage keine Angaben und 31 Prozent wählten die Antwortmöglichkeit „weiß nicht“.

Mit dem Schulangebot zufriedener

Bei allen Bildungsangeboten schnitten die Kitas auch im Mittelwert mit 2,4 schlechter ab als die Schulen (2,2) und das Angebot für Erwachsene (2,1). Von den Düsseldorfern aus den beiden nördlichen Bezirken gaben gerade einmal neun Prozent eine Spitzenbewertung zu den Kindergärten ab – im Vergleich, von den linksrheinischen Düsseldorfern gaben 29 Prozent die Bestwertung und aus den südlichen Stadtteilen gab es zu 28 Prozent ein „sehr zufrieden“.

Mit dem Schulangebot sind die Bürger zufriedener: Bei den Grundschulen gaben zwar ebenfalls nur 12 Prozent eine Topbewertung an, aber immerhin 29 Prozent der Befragten sind zufrieden. Bei den weiterführenden Schulen gaben dann auch 33 Prozent an, zufrieden zu sein. „Sehr zufrieden“ war zumindest ein Prozent mehr als bei den Kindergärten und Grundschulen.

Bürger aus den Ostteilen mit Grundschulen zufrieden

Das machte sich auch in den restlichen Noten bemerkbar: nur noch 15 Prozent gaben eine Drei. „Sehr unzufrieden“ waren zumindest nur noch ein Prozent.

In den Stadtteilen sieht die Verteilung wie folgt aus: Mit den Grundschulen waren die Bürger im Osten der Stadt am zufriedensten (29 Prozent), mit den weiterführenden Schulen waren besonders die Düsseldorfer aus dem Süden sehr zufrieden (30 Prozent), linksrheinisch gab es für weiterführenden Schulen nur noch knapp zu 21 Prozent ein „sehr zufrieden“, für die Grundschulen zu 23 Prozent.

Mit „weiß nicht“ oder ohne Angaben beantworteten die Fragen nach dem Angebot der Grundschulen 39 Prozent und nach dem Angebot der weiterführenden Schulen 34 Prozent. (pac)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben