Bauarbeiten

Vorsicht, Stau! Das sind die Düsseldorfer Sommerbaustellen

Die Verlängerung der Straßenbahnlinie 701 in Rath läuft bereits seit September 2016 und soll Ende diesen Jahres betriebsbereit sein.

Foto: Stadt

Die Verlängerung der Straßenbahnlinie 701 in Rath läuft bereits seit September 2016 und soll Ende diesen Jahres betriebsbereit sein. Foto: Stadt

Düsseldorf.   In diesem Sommer gibt's einige Baustellen in der Stadt - und einen Verkehrsversuch. Wo Staus drohen und Umleitungen sind, zeigt eine Karte.

Das Amt für Verkehrsmanagement nutzt die anstehenden Sommerferien, um während dieser verkehrsärmeren Zeit Sanierungsarbeiten an den städtischen Verkehrswegen vorzunehmen. Neue Baustellen werden eingerichtet, und an schon bestehenden Baustellen wird verstärkt gearbeitet. Insgesamt stehen acht Sommerbaustellen und ein Verkehrsversuch an. Hier die Bauvorhaben im Überblick:

Südring: Der Südring bekommt stadtauswärts zwischen Volmerswerther Straße und Aachener Straße eine neue Fahrbahndecke. Auf einer Länge von 500 Metern wird eine 4350 Quadratmeter große Fahrbahnfläche mit lärmoptimiertem Asphalt versehen. Der Einbau erfolgt an zwei Wochenenden. Es wird jeweils halbseitig gearbeitet, so dass für den Kraftfahrzeugverkehr immer eine Fahrspur erhalten bleibt. Bauzeit : 28. bis 30. Juli und 4. bis 6. August; Kosten: 265 000 Euro

Fischerstraße: Um die Verkehrssicherheit zu verbessern und die Lautstärke zu reduzieren, wird auf einer weiteren Hauptverkehrsstraße lärmoptimierter Asphalt eingebaut. Auf der Fischerstraße wird in Fahrtrichtung stadtauswärts zwischen Nord- und Klever Straße die Asphaltdeckschicht erneuert. Die Arbeiten finden an zwei Wochenenden unter Vollsperrung der stadtauswärtigen Fahrbahnen statt. Bauzeit: 8. bis 11. September und 15. bis 18. September; Kosten: 350 000 Euro

Theodor-Heuss-Brücke: Der Fahrbahn-Belag wird erneuert, eine Fahrtrichtung wird je eine Woche gesperrt. Bauzeit: 31. Juli bis 14. August; Kosten: 330 000 Euro

Am Wehrhahn - „Los 5“ der Wehrhahn-Linie: Nicht mehr benötigte Straßenbahngleise werden zwischen Kölner-/Pempelforter Straße und Worringer-/Adlerstraße entfernt. Eine Fahrspur soll immer frei sein. Zudem werden ein separater Radweg und Ladezonen eingerichtet sowie Bäume gepflanzt. Bauzeit: 19. Juni 2017 bis 30. Juli 2018; Kosten: 1,898 Millionen Euro netto

Böhlerstraße: Die seit August 2016 laufenden Arbeiten werden fortgeführt. Die Gesamtkosten für die Verlängerung der Straße werden je zur Hälfte von den Städten Düsseldorf und Meerbusch getragen. Bauzeit: 15. August 2016 bis 31. April 2018; Kosten: 9,348 Millionen Euro

Schiessstraße/Willstätterstraße: Der Verkehr an der Kreuzung Schiess-/Willstätterstraße in Heerdt wird künftig per Ampelanlage geregelt. Neben der Installation einer neuen Ampel werden in diesem Bereich auch Geh- und Radwege angepasst sowie die beiden Bushaltestellen „Schiessstraße“ barrierefrei ausgebaut. Bauzeit: 19. Juni bis 15. September; Kosten: 375 000 Euro

Verlängerung Straßenbahnlinie 701: In Rath wird seit September 2016 an der Verlängerung der Straßenbahnlinie 701 gearbeitet. Während der Ferien wird verstärkt an den Gleiskreuzungen an Theodorstraße/Am Röhrenwerk/Am Hülserhof gearbeitet. Bauzeit: Ende 2017; Kosten: 30 Millionen

Fußgängerbrücke Saarwerdenstraße: In den Sommerferien soll die Beschichtung des Belages der Niederkasseler Straße sowie der Geländer erfolgen. Während der Arbeiten ist die Brücke gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert. Bauzeit: 17. Juli bis 11. August; Kosten: 130 000 Euro

Verkehrsversuch Sperrung Höherweg: Der Höherweg wird ab Kettwiger Straße gen Westen ab Anfang August für drei Monate gesperrt. So soll eine mögliche Lösung für den Durchgangsverkehr im Quartier Flingern-Süd getestet werden.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik