Opernhaus

Nach Wasserschaden: Düsseldorfer Oper am Rhein spielt wieder

Symbolbild. Die Feuerwehr war im Opernhaus in Düsseldorf im Einsatz wegen eines Wasserschadens. Nun kann der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Symbolbild. Die Feuerwehr war im Opernhaus in Düsseldorf im Einsatz wegen eines Wasserschadens. Nun kann der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Foto: Christoph Reichwein / dpa

Düsseldorf.  Nach dem Wasserschaden in der Düsseldorfer Oper kann das Theater seinen Betrieb wieder Aufnehmen. Zwei Aufführungen mussten abgesagt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Wasserschaden in der Düsseldorfer Oper ist behoben. Am Freitag könne der Spielbetrieb wieder starten, teilte die Oper am Donnerstag mit. Durch einen Fehlalarm hatte am Montag, einem spielfreien Tag, Löschwasser Teile der Bühne und des Orchestergrabens geflutet.

Auch Stockwerke unter der Bühne waren betroffen. Mit Hilfe von Spezialisten und eigenem Personal sei es gelungen, die bühnentechnischen Voraussetzungen für den Vorstellungsbetrieb wieder herzustellen, erklärte die Oper am Donnerstag. Zwei Aufführungen hatten abgesagt werden müssen. Die Oper hat 1296 Plätze.

Deutsche Oper am Rhein besteht seit 1956

Seit 1956 existiert die Deutsche Oper am Rhein als Theatergemeinschaft von Düsseldorf und Duisburg. Auf ähnlich großen Bühnen werden Opern- und Ballettproduktionen in Düsseldorf und im Theater der Stadt Duisburg gezeigt. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben