Geburtenzahl

Zahl der Geburten in Düsseldorf 2020 um 0,7 Prozent gesunken

In Düsseldorf ist die Zahl der Geburten, im Vergleich zum Jahr 2019, leicht zurückgegangen. 

In Düsseldorf ist die Zahl der Geburten, im Vergleich zum Jahr 2019, leicht zurückgegangen. 

Foto: Andreas Buck / Andreas Buck / FUNKE Foto Services

Düsseldorf.  IT.NRW hat die Geburtenzahlen für 2020 veröffentlicht. In Düsseldorf sind in einem bestimmten Monat auffällig viele Babys geboren.

Baby-Boom in NRW? Bislang lässt sich das nicht erkennen. Die Geburtenzahl in Düsseldorf ist im vergangenen Jahr um 0,7 Prozent gesunken. Während im Jahr 2019, bis November 5868 Kinder zur Welt kamen, sind 2020 im selben Zeitraum rund 41 weniger Kinder geboren, wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt.

Die Auswertung zeigt: Die Geburtenzahlen schwanken. Der Monat mit den höchsten Geburtszahlen war 2020 nach den bisher vorliegenden Zahlen der August mit 683 Geburten. Im Oktober wurden 612 Kinder in Düsseldorf geboren. Mit einer Anzahl von 428 Neugeborenen ist der Mai der Monat mit den wenigsten Geburten im Jahr 2020, im Jahr davor sind 533 Babys im Mai geboren.

Landesweiter Trend

Der Trend in Düsseldorf zeichnet sich auch landesweit ab: Im vorletzten Monat des Jahres kamen in NRW 13 194 Kinder zur Welt, rund 160 weniger als im November 2019. Die Zahlen für ganz NRW zeigen: Im Sommer werden meist mehr Kinder geboren als im Winter. Die Monate mit den höchsten Geburtszahlen in NRW waren 2020 nach den bisher vorliegenden Zahlen der Juli und der August.

Täglich wissen, was in Düsseldorf passiert: Hier kostenlos für den NRZ-Düsseldorf-Newsletter anmelden!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben