Polizei

16-Jähriger überfällt Kiosk in Duisburg mit Messer

Ein 16-Jähriger hat in Duisburg einen Kiosk überfallen.

Ein 16-Jähriger hat in Duisburg einen Kiosk überfallen.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Duisburg.  Ein Jugendlicher (16) hat in Duisburg einen Kiosk überfallen und die Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Fahndung der Polizei war erfolgreich.

Ein Jugendlicher hat am Samstag in Duisburg einen Kiosk überfallen. Gegen 19.05 Uhr bedrohte er eine Mitarbeiterin des Geschäfts an der Siebengebirgsstraße in Beeckerwerth mit einem Messer und zwang sie so, Bargeld aus der Kasse herauszugeben. Danach flüchtete er.

Die 48-Jährige rief sofort die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnten die Beamten einen tatverdächtigen Teenager an der Deichstraße antreffen. Der 16-Jährige gab an, den Kiosk überfallen zu haben. Die Polizisten nahmen den Jugendlichen mit zur Wache und verständigten einen Erziehungsberechtigten.

Der Duisburger muss sich jetzt mit einer Anzeige wegen schweren Raubes auseinandersetzen.

Täglich wissen, was in Duisburg passiert: Hier kostenlos für den NRZ-Duisburg-Newsletter anmelden!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben