Kontrollen

17-Jährige mit Heroin im Duisburger Kant-Park erwischt

Mir mehreren Mannschaftswagen war die Polizei am Mittwochnachmittag in der Duisburger Innenstadt unterwegs, um in Parks zu kontrollieren.  

Mir mehreren Mannschaftswagen war die Polizei am Mittwochnachmittag in der Duisburger Innenstadt unterwegs, um in Parks zu kontrollieren.  

Foto: Polizei Duisburg

Duisburg.  Die Polizei Duisburg hat Personen im Kant-Park und Goerdeler-Park kontrolliert. Parks sind seit Jahren als Treffpunkt der Drogenszene bekannt.

Mit zahlreichen Einsatzkräften hat die Polizei am Mittwochnachmittag im Kant-Park und im Goerdeler-Park kontrolliert.

Im Kant-Park fiel eine 17-Jährige auf, die Heroin bei sich hatte. Einen 47-Jährigen erwischten die Polizisten mit Marihuana. Außerdem stoppten sie eine 49 Jahre alte Frau auf einem gestohlenen E-Bike. Der eigentliche Eigentümer aus Bayern bekommt dieses nun zurück.

Polizei Duisburg nimmt auch den Goerdeler-Park ins Visier

Ein zweiter Schwerpunkt der Kontrollen war der Goerdeler-Park: Dort überprüften die Beamten mehrere Personen. Dabei sahen sie auf dem Schulhof des ehemaligen Friedrich-Albert-Lange-Berufskolleg eine Gruppe, die plötzlich wegrannte. Sechs Mitglieder konnten die Einsatzkräfte einholen und kontrollieren. Bei einem Brüderpaar (19 und 21 Jahre alt) und einem 20-Jährigen fand die Polizei Marihuana. Einer ihrer Freunde trug ein Einhandmesser mit sich.

Die beiden Parks in der Stadtmitte stehen seit Jahren als Treffpunkte der Drogenszene im Fokus. Für die Kontrollen am Mittwoch gab es laut Polizei keinen aktuellen Anlass. Die Behörde kündigte aber an, auch in Zukunft in den Parks gezielt zu kontrollieren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben