Duisburg-Friemersheim. Norbert Bömer aus Duisburg möchte, dass die Kaiserstraße fahrradfreundlicher wird. Er hat einen Antrag gestellt. Das war vor rund drei Jahren.

Die Kaiserstraße in Friemersheim soll fahrradfreundlicher werden. Das wünscht sich der Duisburger Norbert Bömer, Mitglied der Bürgerinitiative „Saubere Luft“. Bereits im Januar 2021 hat er eine entsprechende Anregung an die Stadtverwaltung geschickt. Grundlage ist die Gemeindeordnung für NRW, die jedem Einwohner einer Stadt das Recht gibt, sich mit Anregungen und Beschwerden an den Rat oder die Bezirksvertretungen zu wenden. Jetzt, rund drei Jahre später, liegt eine Stellungnahme der Stadt vor. Die Bezirksvertretung Rheinhausen muss jetzt in ihrer kommenden Sitzung im Januar 2024 entscheiden, ob die Stellungnahme der Verwaltung dem Antragsteller übersendet wird - und damit als offizielle Rückmeldung gilt.