Sicherheit

CDU fordert mehr Videobeobachtung durch die Polizei

In Duisburg-Marxloh wird das Pollmanneck mit 19 Videokameras von der Polizei überwacht.

Foto: Jörg Schimmel

In Duisburg-Marxloh wird das Pollmanneck mit 19 Videokameras von der Polizei überwacht. Foto: Jörg Schimmel

Duisburg.   Rainer Enzweiler, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtrat, freut sich über den Erfolg der Videoüberwachung am Pollmanneck in Marxloh.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bestätigt sieht sich Rainer Enzweiler, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Stadtrat, über den Erfolg der Videoüberwachung am Pollmanneck in Marxloh. „Es ist schön, dass sich die Installation einer Videoüberwachung am Pollmanneck bewährt hat und zahlreiche Straftaten verhindert oder aufgeklärt werden konnten“, sagt Enzweiler.

Neulich hatte Polizeipräsidentin Dr. Elke Bartels bestätigt, dass die anfangs teilweise kritisch bewertete Videoüberwachung den gewünschten Erfolg gebracht habe. Enzweiler sieht sich und die Arbeit der CDU-Fraktion bestätigt und möchte daher die Videoüberwachung weiter ausbauen.

„Der erste Versuch hat gezeigt, dass eine Videoüberwachung an Orten, an denen es erfahrungsgemäß mehr Kriminalität gibt, Sinn macht und die Bürger unserer Stadt schützen kann. Es ist also richtig, weiterhin diese Form der Kriminalitätsbekämpfung einzusetzen“, sagt der Fraktionsvorsitzende der Union.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik