Trickbetrug

Corona: Betrüger gibt sich als Stadtmitarbeiter aus

Am Telefon gab der Betrüger an, Mitarbeiter des Duisburger Gesundheitsamts zu sein. (Symbolbild)

Am Telefon gab der Betrüger an, Mitarbeiter des Duisburger Gesundheitsamts zu sein. (Symbolbild)

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / picture alliance/dpa

Duisburg.  Ein Trickbetrüger hat sich in Duisburg als Mitarbeiter des Gesundheitsamts ausgegeben. Senior aus Rheinhausen fällt auf Masche nicht herein.

Ein Trickbetrüger hat sich am Telefon als Mitarbeiter des Duisburger Gesundheitsamtes ausgegeben und versucht, einen Senior in Rheinhausen hereinzulegen.

Am Samstagmorgen um 9 Uhr schellte bei dem 83-Jährigen das Telefon. Der Anrufer gab sich als Gesundheitsamtsmitarbeiter aus. Er behauptete, dass er wegen der Coronakrise die Wohnung des Seniors an der Lortzingstraße in Rheinhausen desinfizieren müsse. Der 83-Jährige müsse dafür allerdings die Räume verlassen.

Polizei: „Trickbetrüger nutzen Sorgen schamlos aus“

Der Senior lies sich auf die Masche nicht ein: Er rief seinen Sohn, der wiederum die Polizei alarmierte. „Trickbetrüger lassen nichts unversucht, um an das Geld und Schmuck zu kommen. Sie nutzen die Sorgen und Ängste der Bürger schamlos aus“, erklärte die Behörde. Sie rät dazu, sich im Zweifel an die Polizei oder das Gesundheitsamt zu wenden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben