Gastronomie

Das neue Restaurant Rheingold in Friemersheim glänzt

Vanessa und Ralf Reich feierten am Sonntag Eröffnung.

Vanessa und Ralf Reich feierten am Sonntag Eröffnung.

Foto: Arnulf Stoffel / FUNKE Foto Services

Duisburg-Rheinhausen.  Gelungene Premiere: Die neuen Pächter der „Fein-Restauration Schumachers“ freuen sich zum Start über voll besetzte Tische in Friemersheim

Am Sonntag war es endlich so weit. Ganz offiziell feierten Ralf und Vanessa Reich als neue Pächter der Fein-Restauration Schumachers in Friemersheim Eröffnung. Zukünftig lautet der Name „Rheingold im Schumachers“. Eine Hommage an die Friemersheimer Brauerei Rheingold, die ihre Anfänge in dem historischen Gebäude im Dorfkern nahm.

Die Friemersheimer freuen sich

„Wir wollen endlich mal wieder richtig Leben in die Grafschaft pusten“, sagte der immer bestens gelaunte Ralf Reich. Vor elf Jahren seien er und seine Frau das erste Mal im Schumachers gewesen. Sie wohnen auch heute noch nur einen Steinwurf weit entfernt. Sie hätten die Schließung immer sehr bedauert, genauso wie viele Friemersheimer. Zumindest wurde das Reich bei seinen Gesprächen bewusst, nachdem er bekannt gemacht hatte, dass seine Frau und er die neuen Pächter werden.

„Es gab so viele Geschichten mit schönen Erinnerungen an eine alte Zeit.“ Genau daran will er anknüpfen. Das Rheingold ist urig eingerichtet. Die alten Holzstühle und -tische warten frisch aufbereitet auf neue Gäste. An den Wänden hängen Bilder und Plaketten von früher, unter anderem auch von der Rheingold-Brauerei.

Andree Hausmann kocht

Bier von dort gibt es allerdings nicht mehr, sondern König-Pilsener, Bolten Alt und Bendiktiner Weissbier. Zur Eröffnung hatten die Reichs nicht nur Freunde und Bekannte eingeladen, sondern auch alle Nachbarn. Die konnten sich von den Künsten des Küchenchefs Andree Hausmann überzeugen, der auch schon im Schumachers an den Töpfen stand, als Tim Lellau noch Pächter war. Karlheinz Schulz, der das Schumachers mit seiner Frau Ute bis 2012 selbst geführt hat, hat es an die Reichs verpachtet. Zur Generalprobe hat er bereits seinen Geburtstag im neuen Rheingold gefeiert und war sehr zufrieden. „Es ist das allerwichtigste, dass wieder Leben ins Dorf gekommen ist.“

Bereits seit Mittwoch vergangener Woche hat das Rheingold seine Türen geöffnet. „Alle Tische waren an jedem Abend voll besetzt“, freut sich Reich. Er hat noch viel vor mit dem ehrwürdigen Restaurant. Direkt am Rheindeich als Ausflugsziel gelegen, soll es im nächsten Jahr auch einen Biergarten geben. Der soll, wenn alles klappt, im Juni 2020 eröffnen. Außerdem soll der Friemersheimer Stammtisch wieder aufleben und natürlich wird es auch ein Gänse-Essen geben. Raum für Veranstaltungen ist auch da. Die sind beliebt: „Wir haben schon jetzt für nächstes Jahr Buchungen für sechs Hochzeiten und sieben Geburtstage.“

Geöffnet hat das Rheingold im Schumachers von Mittwoch bis Samstag 18 bis 23 Uhr sowie sonn- und feiertags von 12 bis 22 Uhr. Kontakt: Friemersheimer Straße 23, 47229 Duisburg. Telefon: 02065/2 52 95 50, E-Mail: info@rheingold.ruhr

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben