Ladendiebstahl

Dieb stiehlt Socken aus Reformhaus – Mitarbeiter setzt Reizgas ein

Mit dem Einsatz von Reizgas hat in Duisburg ein Reformhaus-Mitarbeiter einen Ladendieb an der Flucht gehindert. (Symbolbild)

Foto: dpa

Mit dem Einsatz von Reizgas hat in Duisburg ein Reformhaus-Mitarbeiter einen Ladendieb an der Flucht gehindert. (Symbolbild) Foto: dpa

Duisburg-Dellviertel.  Ein Mitarbeiter eines Duisburger Reformhauses hat einen Ladendieb mit Reizgas außer Gefecht gesetzt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Ladendieb hat am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr drei Sockenpaare aus einem Reformhaus auf dem Salvatorweg in der Duisburger Innenstadt gestohlen. Bei seiner Flucht verfolgte ihn ein Mitarbeiter (35) mit dem Fahrrad, sprühte ihm Reizgas ins Gesicht und alarmierte dann die Polizei.

Polizei ermittelt wegen Ladendiebstahls – und gefährlicher Körperverletzung

Der 30 Jahre alte Sockendieb wollte sich nicht vom Rettungsdienst behandeln lassen und spülte seine Augen selber mit Wasser aus. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt gegen den Dieb wegen des Ladendiebstahls und gegen den Mitarbeiter wegen gefährlicher Körperverletzung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (5) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik