Brandstiftung

Diebe legen erst Feuer in Kindergarten – und löschen es dann

Die Feuerlöscher klauten die Diebe aus der benachbarten Albert-Schweitzer-Grundschule in Duisburg-Huckingen.

Die Feuerlöscher klauten die Diebe aus der benachbarten Albert-Schweitzer-Grundschule in Duisburg-Huckingen.

Foto: Christin Klose / dpa

Duisburg-Huckingen.  Unbekannte haben im Kindergarten in Huckingen gezündelt. Dann überlegten sie es sich anders und löschten das Feuer – mit geklauten Feuerlöschern.

Feuer – nein, lieber doch nicht: Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen im Kindergarten an der Albert-Schweitzer-Straße erst gezündelt und es sich dann offenbar anders überlegt. Denn zur Brandstiftung kommt noch ein Einbruch in der benachbarten Grundschule: Dort stahlen die Täter Feuerlöscher, um den selbst gelegten Brand zu löschen.

Eine Zeugin rief am Sonntagmorgen um 6 Uhr die Polizei an, weil sie bei ihrer Gassirunde mit dem Hund die Alarmanlage des Kindergartens an der Albert-Schweitzer-Straße hörte. Eine Streifenwagenbesatzung überprüfte das Gebäude und stellte fest: Unbekannte waren gewaltsam in die Räume des Kindergartens eingedrungen und hatten Vorhänge angezündet.

Brandstiftung in Duisburg: Täter klauten Feuerlöscher aus der Grundschule nebenan

Dann überlegten es sich die Täter offenbar anders: Das Feuer löschten sie selber wieder – mit geklauten Feuerlöschen, die sie aus der benachbarten Grundschule stahlen. Ob in der Albert-Schweitzer-Grundschule noch andere Dinge fehlen, steht bislang noch nicht fest.

[In unserem lokalen Newsletter berichten wir jeden Abend aus Duisburg. Den Duisburg-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen.]

Nach Auskunft der Huckinger Kindergartenleitung war am Freitag bis 15 Uhr noch alles in Ordnung gewesen. Das Kriminalkommissariat 14 der Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu tatverdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können: 0203 2800.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben