Raser

Duisburg: 3er BMW rast mit 111 Sachen in Polizeikontrolle

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Duisburg wurde ein Mann mit seinem BMW erwischt. Er fuhr 57 Stundenkilometer zu schnell.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Duisburg wurde ein Mann mit seinem BMW erwischt. Er fuhr 57 Stundenkilometer zu schnell.

Foto: Matthias Erfmann

Duisburg.  Ein Motorradpolizist erwischt einen Raser mitten in Duisburg-Marxloh mit 111 Stundenkilometern – erlaubt sind dort nur 50 Kilometer pro Stunde.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle ist der Fahrer eines 3er BMW mit 111 Stundenkilometern erwischt worden. Ein Motorradpolizist hatte ihn am Dienstagnachmittag auf der Alsumer Straße in Duisburg-Marxloh gemessen.

An der Stelle sind 50 km/h erlaubt. Als die Polizei ihn auf seinen rasanten Fahrstil ansprach, habe er gelassen erklärt: „Ich dachte, ich dürfte 70 fahren.“

Den 41-Jährigen erwartet ein Bußgeld von 280 Euro und ein zweimonatiges Fahrverbot.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben