Verkehr

Duisburg: Baustelle verärgert Fahrradfahrer in Wanheimerort

Fahrradwege an der Düsseldorfer Straße sind wegen Absperrungen einer Baustelle auf langen Strecken nicht benutzbar.

Fahrradwege an der Düsseldorfer Straße sind wegen Absperrungen einer Baustelle auf langen Strecken nicht benutzbar.

Foto: DANIEL ELKE

Duisburg-Wanheimerort.  Absperrungen stehen auf dem Radweg an der Düsseldorfer Straße. Womit die Wirtschaftsbetriebe Duisburg (WBD) diese Entscheidung verteidigen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ute Herwig fährt ausgesprochen gerne mit dem Rad. Für die eigene Gesundheit und auch der Umwelt zuliebe. Entsprechend groß ist die Frustration bei ihr, wenn sie über die Düsseldorfer Straße radeln möchte. Dort stört sie eine Baustelle.

,,Ich ärgere mich jetzt schon seit mehreren Monaten über die Straßenbahnbaustelle auf der Düsseldorfer Straße’’, sagt sie. Seit einiger Zeit sei es nicht nur schwierig, dort mit dem Rad lang zu fahren, sondern auf dem Radweg unmöglich, wie Herwig berichtet: ,,Dort werden Absperrungen und Schilder auf die Wege gestellt, so dass diese über eine lange Strecke nicht benutzbar sind’’, sagt sie. Wer trotzdem dort radeln wolle, habe zwei Möglichkeiten: „Man muss entweder auf der Straße fahren, hält dann aber alle Autos auf, da sie nicht überholen können, oder man muss auf den Gehweg ausweichen, was sicher auch nicht die beste Wahl ist“, erklärt sie.

Maßnahme zum Schutz der Fahrradfahrer vor Lastwagen

Ärgerlich findet sie das auch, weil gleichzeitig von vielen Seiten zu hören ist, dass man häufiger mit dem Rad fahren sollte. ,,Das ist doch schlecht, wo man die Menschen ja eigentlich dazu bringen will, weniger Auto zu fahren. Und hier geht es dann nicht’’, sagt sie. ,,Sind die Absperrungen wirklich nötig? Kann man die Schilder nicht anders aufstellen?’’, fragt sie.

Doch die Platzierung der Schilder sei genau so gewollt, wie Volker Lange von den Wirtschaftsbetrieben auf Nachfrage unserer Zeitung erklärt. ,,Der Schwerlastverkehr kommt sonst auf der Straße nicht an den Schildern vorbei’’, erklärt er. ,,Die Maßnahme ist also zum Schutz der Radfahrer, die sonst in Gefahr wären, würden die Schilder nicht dort stehen und Lkw die Straße lang fahren’’, sagt er weiter.

Bauarbeiten dauern noch gut ein Jahr

Ute Herwig und andere Radler werden sich wohl noch eine ganze Weile gedulden müssen, bis die Düsseldorfer Straße ohne Baustellen auskommt und wieder ganz normal zu befahren ist. ,,Die Gleisstraße wird bearbeitet. Außerdem finden Tiefbauarbeiten in dem Bereich statt’’, erklärt er.

Abschließend sagt Volker Lange: ,,Die Bauarbeiten werden wohl noch bis Ende 2020 dauern, erst dann ist die Düsseldorfer Straße für alle wieder regulär befahrbar. Ich kann verstehen, dass die aktuelle Situation besonders für Radfahrer ungünstig ist, aber es geht leider nicht anders.’’

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben