Polizeikontrolle

Duisburg: Dealer schlägt Polizisten bei Personenkontrolle

Ein mutmaßlicher Dealer aus Duisburg schlägt bei einer Polizeikontrolle in Hochfeld um sich. (Symbolbild)

Ein mutmaßlicher Dealer aus Duisburg schlägt bei einer Polizeikontrolle in Hochfeld um sich. (Symbolbild)

Foto: Sebastian Konopka

Duisburg.  Bei einer Polizeikontrolle in Duisburg-Hochfeld schlägt ein Mann um sich. Beim Versuch zu fliehen, wirft er eine Tüte unter ein geparktes Auto.

Ein mutmaßlicher Drogendealer hat am Mittwochabend bei einer Personenkontrolle in Hochfeld Polizisten geschlagen.

Um 20.40 Uhr wollten die Beamten den 24 Jahre alten Mann aus Duisburg auf der Tersteegenstraße kontrollieren, wie die Polizei mitteilt.

Bei Flucht: Mann wirft Haschisch-Tüte unter geparktes Auto

Der Mann flüchtete jedoch zunächst und warf dabei eine Tüte mit 340 Gramm Haschisch unter ein geparktes Auto. Doch die Polizei eilte ihm nach und konnte ihn fassen. Der 24-Jährige gab jedoch nicht auf: Mit dem Ellenbogen schlug der Mann immer wieder auf die Polizisten ein, jedoch ohne dass sich die Einsatzkräfte oder er selbst dabei verletzten. Der Mann beruhigte sich erst, als weitere Polizisten eintrafen. Anschließend brachten die Beamten ihn ins Gewahrsam im Polizeipräsidium.

Der Mann wird Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vorgeführt. Ihm wird vorgeworfen, mit Betäubungsmitteln zu handeln.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben